Kapitel auswählen: 

HTC One Test | Smartphone Funktionen

Veröffentlicht am: Sunday, August 4th 2013                   Geschrieben von: Ilse Jurrien - Fotografie von: Mark Peters

HTC One Android Smartphone

HTC One Android Smartphone

HTC One Handymenü

Das Menü des HTC One wurde sehr ordentlich und klar konzipiert, ohne allzu viel unnötigen Schnickschnack. Während man bei Samsung sieht, dass sie das Galaxy S4 so voll wie möglich gepackt haben, stellt man fest, dass HTC hingegen alles so simpel und einfach wie möglich gehalten hat beim One. Das hat sicher seine Vorteile! All die Bediengesten und technischen Spielereien sind zwar hübsch, aber vorläufig funktioniert das sicher noch nicht einwandfrei und trägt nur wenig zur Benutzerfreundlichkeit bei. Das HTC One dagegen ist sehr einfach zu bedienen und ermöglicht schnellen Zugang zu allen Funktionen. Die Funktionen „Handy“, „Nachrichten“, „Internet“ und „Kamera“ sind mit einem Tastendruck zu erreichen. Auch der Wechsel zwischen dem Hauptbildschirm und den Anwendungen verläuft sehr schnell. Die Uhrzeit, das Datum und das Wetter werden auf dem Hauptbildschirm angezeigt und die Liste mit Anwendungen ist übersichtlich aufgebaut und kann nach „Neueste“, „Alphabetisch“ oder „Angepasst“ sortiert werden.

HTC BlinkFeed

HTC BlinkFeed

Persönlicher Nachrichten-Feed

Im Zuge der neuen Sense 5-Benutzeroberfläche hat HTC auch den Startbildschirm den One komplett erneuert. Hier ist nun standardmäßig der HTC BlinkFeed untergebracht. Ein völlig neues Konzept, mit BlinkFeed wählt man die sozialen Netzwerke, Nachrichten-Websites und Feeds aus, von denen man Updates erhalten möchte. Diese werden anschließend auf einmalige Weise unter- bzw. nebeneinander auf dem Startbildschirm angezeigt. Zunächst dachte ich mir: tolles Feature, aber nichts für mich. Trotzdem habe ich mich selbst dabei erwischt, dass ich immer häufiger BlinkFeed benutzt habe, sicher auch deshalb, weil es auf dem Startbildschirm untergebracht ist. Es eignet sich ideal dazu, auf einen Blick über die neuesten Nachrichten informiert zu werden. Bemerkenswert ist allerdings, dass man HTC BlinkFeed nicht ausschalten kannn. Wenn man BlinkFeed wirklich gar nicht benutzt, kann man immer noch den Startbildschirm anpassen, sodass man nicht ständig damit konfrontiert wird, aber persönlich halte ich es für eine schöne und nützliche Erweiterung von HTC.

 

HTC One Klangqualität

HTC One Klangqualität

HTC BoomSound & Sense-Voice

Das HTC One ist das ideale Smartphone für Musikfans. Die beiden integrierten Stereolautsprecher an der Vorderseite, ein interner Verstärker und „Beats Audio“ sorgen für einen unvergleichlichen Klang. Sowohl in Bezug auf den Lautstärkebereich als auch auf die Klangqualität schneidet das HTC One ausgesprochen gut ab und es gibt kein anderes Smartphone, das diesen Klang erreicht. Das Handy ist dementsprechend vollgepackt mit Apps zum Musikhören. Abgesehen vom standardmäßigen „Music Player” hat man über die „7 Digital”-App die Auswahl zwischen Millionen Tracks, außerdem ist eine „Play Music”-App vorhanden, mit der man Musikdateien einfach von einem PC auf das Smartphone kopieren kann. Des Weiteren verfügt das HTC One über SoundHound, zur Suche von Musiktiteln. Diese Funktion hat man vor ein paar Jahren zum ersten Mal bei Sony Ericsson gesehen. Das Handy erkennt ein Musikstück und sucht in der Datenbank nach den dazugehörigen Informationen, wie dem Künstler und den Liedtitel. Der gute Klang kommt übrigens nicht nur beim Musikhören zur Geltung, HTC Sense-Voice detektiert Umgebungslärm und verstärkt zwecks Kompensation die Stimme des Anrufers dynamisch. Dadurch wird das Führen eines Handygesprächs angenehmer.

HTC One Internet

HTC One Internet

Internetnutzung mit dem HTC One

Das HTC One kommt sowohl mit Google Chrome als auch einem eigenen Webbrowser von HTC. Dank der 4G LTE Internetunterstützung ist es möglich, blitzschnelle Internetgeschwindigkeiten mit dem HTC One zu erreichen. Das Smartphone unterstützt Flash Player für eine bessere Internetdarstellung und das Herunterladen von Inhalten funktioniert im Handumdrehen. Für die Netzwerkeinstellungen, WiFi, Bluetooth und andere Verbindungsoptionen muss man leider ins Menü einsteigen. Die praktische Statusleiste, die man früher nach unten ziehen konnte, ist beim HTC One nicht vorhanden. Allerdings stehen Widgets („Daten-Dashboard“ und „Energieverwaltung”) zur Verfügung, über die zumindest auf eine vergleichbare Weise Zugang zu den oben genannten Funktionen bekommen kann. Außerdem ist eine Verknüpfung zum Play Store von Google vorhanden und HTC hat selbst auch eine Reihe praktischer Apps vorinstalliert. Standard-Apps sind unter anderen: ein PDF-Viewer, Polaris Office, Aktien, Taschenlampe, Navigation und diverse Musik-Apps. Das HTC One eignet sich zudem ideal für Eltern, die ihre Kinder ab und zu mit ihrem Smartphone spielen lassen wollen. Über einen speziellen ”Kid Mode” können Kinder nur auf bestimmte Spiele zugreifen, ohne dass sie andere Funktionen des Handys nutzen dürften.

 

HTC One Touchscreen

HTC One Touchscreen

4,7“ Full HD-Display

Ein weiterer großer Pluspunkt des HTC One ist das Display. Es handelt sich um ein 1080p Full HD Touchscreen-Display, das sehr hell und scharf ist. Auch aus extremen Blickwinkeln oder im Sonnenlicht bleibt der Bildschirm gut ablesbar. Der Touchscreen besteht aus Gorilla Glass, er ist kratzfest und verringert Reflektionen bei starker Lichteinstrahlung. Die Anzahl Pixel per Zoll ist mit 468 ppi noch nie so hoch gewesen bei einem Smartphone, das trägt zu einer unvergleichlichen Klarheit bei. Zum Vergleich: das Galaxy S4 hat 441 ppi und das iPhone 5 nur 326 ppi an Bord. Auch die Farben werden auf dem HTC One schön und naturgetreu wiedergegeben. Die Displaygröße von 4,7“ sorgt dafür, dass man das Smartphone gut mit einer Hand bedienen kann. In Bezug auf das Display des HTC One sind wir voll des Lobes!

HTC Sense Fernsehen

HTC Sense Fernsehen

Fernseher mit dem HTC One bedienen

Die An/Aus-Taste, die an der Oberseite des HTC One untergebracht wurde, hat eine Doppelfunktion. Dank eines integrierten Infrarotsensors, kann das HTC One zu einer Fernbedienung umgewandelt werden, mit der man seinen Fernseher oder andere Peripheriegeräte bedienen kann. Mit Hilfe von Sense-TV kann man in ein paar einfachen Schritten mit dem HTC One Fernsehkanäle auswählen, Fernsehzeitschriften angucken, den Ton regulieren und noch vieles mehr. Bei der Suche nach bestimmten Fernsehprogrammen gibt das HTC auf Wunsch ein Signal ab, wenn sie anfangen. Eine ähnliche Funktion trifft man auch bei Samsung an, wo auf dem Galaxy S4 eine vergleichbare Anwendung WatchOn installiert ist. Der Unterschied besteht darin, dass beim HTC One mehrere Fernsehanbieter unterstützt werden. Eine schöne Erweiterung, die in Bezug auf Oberfläche und Geschwindigkeit noch etwas weiterentwickelt werden sollte.

 
 
login
email address email address