Kapitel auswählen: 

Samsung Galaxy Y Test | Smartphone Funktionen

Veröffentlicht am: Sunday, October 28th 2012                   Geschrieben von: Ralf Jurrien - Fotografie von: Mark Peters

Samsung Galaxy Y Smartphone

Samsung Galaxy Y Smartphone

Android 2.3 Betriebssystem

Im Gegensatz zu dem, was Viele erwartet hatten, ist es Samsung gelungen, ein günstiges Smartphone für knapp über 100,- Euro herauszubringen, das sehr gut unter Android 2.3 Gingerbread läuft. Dank eines 832-Mhz-Prozessors, der für das Format des Galaxy Y relativ leistungsstark ist, kommt dieses Android-Smartphone ausgezeichnet zurecht. Alle Funktionen und Anwendungen lassen sich ziemlich schnell bedienen. Das das Betriebssystem Android hießt, ist es ganz gleich, welche Interessen man im Einzelnen hat, über den Play Market kann man Apps für die unterschiedlichsten Themenbereich finden.

Samsung Smartphone Oberfläche

Samsung Smartphone Oberfläche

TouchWiz 3.0 Benutzeroberfläche

TouchWiz ist die (berührungsempfindliche) Touchscreen-Oberfläche von Samsung, das Galaxy Y verfügt über Version 3.0. Abgesehen von den Galaxy-Smartphones, sind auch die Bada-Handys von Samsung (das firmeneigene Betriebssystem von Samsung) mit der TouchWiz-Oberfläche ausgestattet. Inzwischen steht auch die Version TouchWiz 4.0 zur Verfügung und das Topmodell von Samsung, das Galaxy S3, ist sogar mit der Version TouchWiz Nature UX ausgestattet. Nichtsdestotrotz bietet die TouchWiz Version 3.0 durchaus eine erfeuliche Benutzer-freundlichkeit, mehr als genug für ein günstiges Samsung-Handy wie das Galaxy Y.

 

Samsung Galaxy Y Kamera

Samsung Galaxy Y Kamera

Digitalkamera Funktion

Wie quasi alle Smartphones heutzutage, so ist auch das Galaxy Y mit einer Digitalkamera auf der Rückseite ausgestattet. Die Kamera des Samsung Y verfügt leider über keine Autofokus-Funktion, dadurch ist es erheblich schwieriger, scharfe Fotos zu machen. Da das Galaxy Y auch keinen Blitz aufweist, ist es im Dunkeln nahezu unmöglich, eine gelungene Aufnahme zu machen und in Situationen mit viel Licht werden die Fotos schon ziemlich schnell überbelichtet. Andrerseits muss gesagt werden, dass die Kamera-App des Samsung Galaxy Young, nicht zuletzt dank des leistungsstarken Prozessors, sehr schnell reagiert. Nach der Aufnahme eines Foto ist die Kamera innerhalb von einer Sekunde erneut bereit, eine weitere Aufnahme zu machen.

Galaxy Y Kamera Funktionen

Galaxy Y Kamera Funktionen

Fotos mit dem Galaxy Y machen

Wenn man Fotos mit dem Samsung Galaxy Y Handy machen möchte, kann man zwischen drei verschiedenen Modi wählen: einer (normalen) Aufnahme, Smile-Shot oder Panorama-Shot. Außerdem kann man auch einen Timer einstellen, beispielsweise für den Fall, dass man Fotos von sich selbst machen möchte. Es stehen neun verschiedene Szenemodi zur Verfügung, dabei wählt die Kamera automatisch die bestmöglichen Einstellungen aus, wenngleich diese gelegentlich hinter den Erwartungen zurück-bleiben können. Außerdem kann die Helligkeit der Fotos werden eingestellt und es ist eine maximale Auflösung von 1600 x 1200 Pixeln möglich. Das Samsung Galaxy Y verfügt zudem über eine GPS-Funktion. Das ist ein schönes Extra, mit dessen Hilfe sich im Nachhinein feststellen lässt, wo die Fotos gemacht wurden.

 

Samsung Galaxy Y Speicher

D as Galaxy Y Smartphone von Samsung verfügt über 180 MB internen (Flash-)Speicher, davon stehen etwas weniger als 150 MB zum Speichern beispielsweise von Fotos, Videos und neuen Apps zur Verfügung. Der microSD-Steckplatz bietet die Möglichkeit dazu, eine Speicherkarte mit maximal 32 GB zu verwenden. Angesichts einer solchen Speicherkapazität, kann man quasi unbegrenzt Musik- und Videodateien über einen USB-Anschluss auf das Samsung Galaxy Y übertragen. Andere Möglichkeiten zur Datenübertragung bestehen via Bluetooth- oder WiFi-Verbindung. Der Li-Ion 1200 mAH Akku des Galaxy Y hält, nach Angaben von Samsung, 850 Stunden im Standby-Modus vor und reicht für 17 Stunden Gesprächszeit aus. Man sollte dabei allerdings berücksichtigen, dass die Vorhaltezeit des Akkus beträchtlich abnimmt, wenn man die Apps oder das Internet intensiv benutzt.

Samsung Galaxy Y Test

 
 
login
email address email address