Kapitel auswählen: 

Nokia Lumia 900 Test | Einleitung

Veröffentlicht am: Saturday, August 25th 2012                   Geschrieben von: Ilse Jurrien - Fotografie von: Mark Peters

Nokia Lumia 900 Test

D as finnische Telekom-Unternehmen Nokia hat Ende 2011 die Smartphone-Serie Lumia eingeführt. Inzwischen sind anderthalb Jahre vergangen und es sind vier verschiedene Nokia Lumia-Geräte erhältlich: das Lumia 610, Lumia 710, Lumia 800 und das Lumia 900. Alle Nokia Lumia-Smartphones laufen unter dem Windows Phone Betriebssystem von Microsoft. Das Nokia Lumia 900 ist das am weitesten entwickelte Smartphone aus der Serie, es läuft unter Windows Phone 7.5 Mango. Das Nokia 900 weist ein schnörkelloses Design auf und ist mit einem 4,3-Zoll ClearBlack AMOLED-Display, einem 1,4 Ghz Single-Core-Prozessor und einer 8-Megapixel-Kamera mit Carl Zeiss-Objektiv ausgestattet. Wir haben das Nokia 900 unterwegs mit dabei gehabt, um es umfassend in der Praxis testen zu können. Nachfolgend nun unser Nokia Lumia 900 Test.

Nokia 900 Smartphone Test

Nokia 900 Smartphone Test

4,3" AMOLED Touchscreen - 16 GB Speicher - 8,0-MP-Digitalkamera - WiFi

 

Nokia Lumia 900 Smartphone

Nokia Lumia 900 Smartphone

Nokia Lumia 900 Handy Design

Wenn man die Verpackung des Nokia Lumia 900 öffnet, stößt man sofort auf das darin liegende Smartphone. Das Nokia 900 verfügt über ein schnörkelloses Polycarbonat-Gehäuse, das aus einem Stück besteht. Das Handy fühlt sich mit seinen Gewicht von 160 Gramm ziemlich schwer an, aber es liegt gut in der Hand. Die Vorderseite wird vom klaren 4,3-Zoll AMOLED-Display dominiert. Die Rückseite sieht, mit Ausnahme der Digitalkamera, völlig schnörkellos aus. Direkt neben dem Nokia-Emblem befindet sich der Hinweis, dass es sich hierbei um ein qualitativ hochwertiges Carl Zeiss Tessar-Objektiv handelt.

Nokia Lumia 900 Test

Nokia Lumia 900 Test

Nokia Lumia 900 Windows Phone

Mit Hilfe einer der vier Tasten auf der rechten Seite schaltet man das Windows Phone ein. Der Startbildschirm des Nokia 900 sieht für Benutzer, die früher schon einmal mit einem Lumia-Handy in Berührung gekommen sind, vertraut aus. Nokia verwendet sogenannte Tiles, diese Kachel-Ikonen kann man an einer beliebigen Stelle auf dem Startbildschirm ablegen. Es handelt sich um einen Startbildschirm, der nach unten weitergeht. Neu installierte Anwendungen werden automatisch zum Startbildschirm des Nokia Lumia 900 hinzugefügt. Die Nokia Tiles sehen klar und einfach aus.

 
 
login
email address email address