Kapitel auswählen: 

Nokia Lumia 800 Test | Internet & GPS

Veröffentlicht am: Friday, January 27th 2012                   Geschrieben von: Casper van der Kaaij - Fotografie von: Mark Peters

Nokia Lumia 800 Internet

Nokia Lumia 800 Internet

E-Mail, Internet und Dienste

Wenn man die Daten seines Hotmail-Kontos eingibt, werden die E-Mailnachrichten und Kontaktpersonen heruntergeladen. Im Hauptmenü des Nokia Lumia 800 wird eine zusätzliche Kachel abgelegt, mit der das Windows Live-Konto verknüpft ist. Ich selbst benutze ein Gmail-Konto, aber auch dann werden, abgesehen von den E-Mailnachrichten, die Terminkalendereinträge und Kontaktpersonen heruntergeladen. Das ist schön und praktisch. Angenehm ist, dass man unter „Konto“ auch Linkedin, Facebook & Twitter verknüpfen kann. Unter „Personen“ werden anschließend der jeweilige Status und die Nachrichten miteinander verknüpft. E-Mails ruft das Nokia Lumia 800 standardmäßig einmal pro halbe Stunde ab, ggf. kann man auch noch manuell nach neuen Nachrichten suchen. Verschiedene E-Mailkonten können in derselben Mailbox, aber ggf. auch separat angezeigt werden.

Nokia Lumia 800 Smartphone

Nokia Lumia 800 Smartphone

Internet Explorer-Browser & GPS-Navigation

Damit man im Internet surfen kann, ist das Nokia Lumia 800 mit dem Mobile Internet Explorer-Browser von Microsoft ausgestattet. Der Browser funktioniert, sowohl unterwegs (je nach Empfang, natürlich) als auch an Orten mit drahtlosem Internet, blitzschnell. Die Seiten werden korrekt angezeigt. Es gibt keine Unterstützung für Flash, wohl aber für HTML5. Unten auf dem Display des Lumia 800 wird die Adressleiste eingeblendet, links davon befindet sich der Knopf zum Aktualisieren und rechts davon die Optionen. Über Optionen kann man die Karteikarten verwalten und Favoriten hinzufügen, die man ggf. als Kachel auf dem Hauptbildschirm ablegen kann. Außerdem findet man, abgesehen von „Karten“, im Menü auch „Nokia Fahren“. Das ist ein vollständiges Navigationssystem. Die eigene Position wird damit schnell bestimmt, nur die Eingabe des Zielorts hätte etwas simpler umgesetzt werden können.

 

Nokia Lumia 800 Akku

Nokia Lumia 800 Akku

Standby-Zeit und Mikro-SIM-Karte

Das Nokia Lumia 800 besteht quasi ganz aus einem Guss. Es ist daher nicht möglich, den Akku zu ersetzen. Das kommt zwar dem Design zugute, nur sind die Anschlüsse für das Ladegerät und die SIM-Karte an der Oberseite etwas empfindlich. Der Anschluss für das Ladegerät befindet sich hinter einer dünnen Klappe, für die SIM-Karte gibt es eine kleine Lade. Man sollte darauf achten, dass es sich tatsächlich um eine Mikro-SIM-Karte handelt. Die Standby-Zeit dieses Nokia-Smartphones ist anständig, allerdings kann es bei intensiver Nutzung plötzlich schnell bergab gehen. Das ist jedoch etwas, was man bei Handys aller Marken feststellen kann. Kein einziges Handy hält bei sehr intensivem Gebrauch lange durch, leider.

Nokia Lumia 800 Speicher

Nokia Lumia 800 Speicher

Speicherkapazität mittels Skydrive erweitern

Der interne Speicher des Nokia Lumia 800 beläuft sich auf 16 GB. Dieser Speicher kann, genau wie beispielsweise beim iPhone, nicht mit Hilfe einer Speicherkarte erweitert werden. Allerdings ist es mit einem Hotmail- bzw. Windows Live-Konto möglich, „Skydrive“ zu verwenden. Das ist ein Online-Speicher mit einer Kapazität von 25 GB, der völlig kostenlos ist. Fotos, die mit der Lumia 800 gemacht wurden, kann man automatisch auf Skydrive hochladen lassen. Außerdem kann man auf Skydrive befindliche Musikdateien wiedergeben, es scheint dann so, als ob diese Inhalte lokal gespeichert wären. Die Integration hätte allerdings etwas nahtloser ausfallen können. Skydrive müsste dafür standardmäßig präsenter sein und schöner in das Design des Betriebssystems integriert werden.

 
 
login
email address email address