Kapitel auswählen: 

Sony Ericsson Xperia Arc Test | Einleitung

Veröffentlicht am: Sunday, October 9th 2011                   Geschrieben von: Casper van der Kaaij - Fotografie von: Mark Peters

Sony Ericsson Xperia Arc

S ony Ericsson hat, wie andere Anbieter auch, Android als Standardsystem übernommen, und das ist angesichts des Erfolgs von Android natürlich keine Fehlentscheidung gewesen. Die stromlinien-förmigen Smartphones von Sony Ericsson haben oft, sowohl in Bezug auf die Menüstruktur als auch auf das Design, einen hohen Wiedererkennungswert. Der Erfolg der Smartphones und von Betriebssystemen wie Android und iOs sorgen natürlich, auch aufgrund der großen Menge an Anwendungen und mobilen Inhalten, für einen enormen Zuwachs beim mobilen Daten-verbrauch. Zusammen mit der Einführung unterschiedlicher Nachrichten-Anwendungen stellt das allerdings eine zunehmende Bedrohung des Verdienstmodells für die Netzwerkbetreiber dar. Der Trend geht momentan eindeutig in Richtunger einer Begrenzung des Datenverbrauchs.

Sony Ericsson Smartphone Test

Sony Ericsson Smartphone Test

Es ist natürlich die Frage, wo das in den nächsten Jahren hinführen soll. Vermutlich sind auf diesem Gebiet noch einige größere Verschiebungen zu erwarten.

 

Sony Ericsson Xperia Arc Smartphone

Sony Ericsson Xperia Arc Smartphone

Erster Eindruck vom Sony Ericsson Xperia Arc

Die Verpackung des Sony Ericsson Xperia Arc Smartphones ist relativ groß im Format, mit einer blauen Flanke und einem schönen Foto auf der Vorderseite, auf dem das stromlinienförmige Design des Mobiltelefons sofort klar herüberkommt. Auf der Unterseite sind noch ein paar Ikonen abgebildet, die die wichtigsten Funktionen repräsentieren. Beim Öffnen der Verpackung trifft man sofort das Sony Ericsson Xperia Arc an. Darunter liegt das im Lieferumfang enthaltene Zubehör, dazu zählen ein Headset mit zusätzlichen Ohrhörern, ein Datenkabel, das auch als Ladegerät dient und die Anleitungshefte. Abgesehen vom Headset wird also standardmäßig kein Zubehör dazu geliefert. Die Vorderseite des Xperia Arc ist ganz schwarz, unten befinden sich drei Tasten darauf. An den Seiten wurden ein 3,5-mm-Headsetanschluss, die Lautstärketasten, die Kamerataste und der Anschluss für das Ladegerät untergebracht. An der Oberseite trifft man die Power-Taste und einen micro-HDMI Anschluss an. Das Gerät ist, trotz des großen Displays, sehr schlank.

Sony Ericsson Xperia Arc Test

Sony Ericsson Xperia Arc Test

Sony Ericsson Xperia Arc Handymenü

Nachdem man das Display entriegelt hat, gelangt man auf einen der fünf Hauptbildschirme. Alle Hauptbildschirme können nach eigenem Ermessen mit Widgets, Verknüpfungen und Ordnern bestückt werden. Wenn man den Hauptbildschirm einfach an einer beliebigen Stelle länger gedrückt hält, gelangt man zu den Einstellungen, hier kann man den Aufbau festlegen. Unten auf dem Touchscreen sind standardmäßig fünf Ikonen zu sehen: Medien, Nachrichten, Kontakte, Telefon und die Menütaste. Es ist möglich, diese Verknüpfungen selbst festzulegen. Wenn man den Hauptbildschirm einrichtet, kann man die Ikonen verschieben. Während dieses Bearbeitungsvorgangs verwandelt sich die Menütaste in einen Papierkorb, in den man die überflüssigen Widgets und Verknüpfungen verschieben kann.

 
 
login
email address email address