Kapitel auswählen: 

Samsung Galaxy Tab Test | Einleitung

Veröffentlicht am: Thursday, December 23rd 2010                   Geschrieben von: Dennis Hissink - Fotografie von: Mark Peters

Samsung Galaxy Tab Test

D as Konzept des Tablet-PCs gibt es schon länger, aber der Durchbruch gelang dem Tablet erst bei der Einführung des iPad-Vorzeigemodells von Apple. Der iPad spricht eine große Benutzergruppe an, die größtenteils aus Verbrauchern besteht. Obwohl Apple einen Vorsprung auf die übrige Konkurrenz hat, ist die Industrie inzwischen aufgewacht. Samsung ist einer der Hersteller, die sich gute Chancen ausrechnen und im Kielwasser von Apple mitfahren. Darüber hinaus richtet sich Samsung auf Businesskunden und Verbraucher aus. Bei der IFA 2010 wurde das Samsung Galaxy Tab vorgeführt. Ein paar Monate später wurde der Tab in verschiedenen Ländern zeitversetzt eingeführt und kam dort schließlich in die Läden.

Samsung Galaxy Tab GT-P1000 Test

Samsung Galaxy Tab GT-P1000 Test

 

Samsung Galaxy Tab Handelsverpackung

Samsung Galaxy Tab Handelsverpackung

Samsung Galaxy Tab mobiler Computer

Der Samsung Galaxy Tab basiert auf einem anderen mobilen Verkaufsschlager: dem Samsung Galaxy S Smartphone. Vereinfacht ausgedrückt, ist der Samsung Galaxy Tab eine vergrößerte Version des Galaxy S. Das Displayformat von 7-Zoll ist 3-Zoll größer als das des Galaxy S und die Anzahl Megapixel wurde um 2 Millionen Pixel reduziert, was zu einer 3-Megapixel-Kamera geführt hat. Der Samsung Galaxy Tab wird mit einem PowerVR SGX540 sowie einem 1-Ghz-Hummingbird-Prozessor betrieben und ist mit 16 bzw. 32 GB internem Speicher ausgestattet. Der Speicher kann übrigens mit Hilfe einer microSDHC-Karte erweitert werden, so dass sich eine Gesamtkapazität von 48 bzw. 64 GB ergibt. Der Samsung Tab läuft unter Android 2.2 Froyo.

Samsung Galaxy Tab Test

Samsung Galaxy Tab Test

Samsung Galaxy Tab Preis

Der Preis für einen Samsung Galaxy Tab liegt bei 749,- Euro (regional unterschiedlich, ohne Berücksichtigung von Aktionsangeboten), dürfte aber in Kombination mit dem Datenpaket eines Providers günstiger zu haben sein. Auf den ersten Blick scheint das ein hoher Preis zu sein, aber wenn man die Preisgestaltung beispielsweise mit der des Samsung Galaxy S vergleicht und die Paketpreise der Provider daneben hält, lässt sich diese Summe durchaus rechtfertigen. Trotzdem hatten wir einen deutlich günstigeren Betrag erwartet, besonders im Hinblick auf den iPad, der allgemein besser bekannt ist.

 

Samsung GT-P1000 Ohrhörer

Samsung GT-P1000 Ohrhörer

Samsung Ladegerät

Samsung Ladegerät

Samsung Tab Anweisung

Samsung Tab Anweisung

 
 
login
email address email address