Kapitel auswählen: 

Samsung Wave Test | Menü & Digitalkamera

Veröffentlicht am: Monday, December 13th 2010                   Geschrieben von: Casper van der Kaaij - Fotografie von: Mark Peters

Samsung Wave Bada Smartphone

Samsung Wave Bada Smartphone

Samsung Wave Handy Menü

Das Menü ist über die mittlere Taste, unterhalb des Touchscreens, zugänglich. Abgesehen von den drei Startbildschirmen, besteht das Menü selbst auch aus drei Tabs. Es ist zwar einfach gehalten, hat aber, was das Design angeht, einen starken iPhone-Einschlag. Das ist im Grunde schade, denn mit einem neuen, eigenen Betriebssystem möchte man sich schließlich von der Masse abheben. Nun sieht das Gerät genau so aus wie der Rest und Bada sich erst mühsam gegen die bekannten Systeme, beispielsweise von Apple und Google, behaupten. Das Menü kann den eigenen Wünschen entsprechend eingerichtet werden. Wenn man das betreffende Element kurz gedrückt hält, kann man es an der gewünschten Stelle ablegen.

Samsung Wave Mobiltelefon

Samsung Wave Mobiltelefon

Samsung Apps herunterladen

Abgesehen von allen Standardfunktionen, findet man im Menü auch eine Möglichkeit zum Herunterladen Anwendungen. Man kennt solche Marktplätze schon unter Namen wie „App Store“ bei Apple und „Android Market“ beim Betriebssystem Android. Allerdings ist das Angebot bei „Samsung Apps“ noch recht gering. Das ist einerseits zwar logisch, angesichts der Neuheit des Betriebssystems Bada, aber trotzdem bedauerlich für die Benutzer. In diesem Punkt besteht natürlich ein gehöriger Rückstand auf die Konkurrenz. Ich bin gespannt, ob starkes Wachstum eintreten wird oder ob sich nur wenige Entwickler in der Zukunft mit dem System beschäftigen werden.

 

Samsung Wave Fotohandy

Samsung Wave Fotohandy

5-Megapixel-Digitalkamera

Natürlich verfügt das Samsung Wave S8500 auch über eine integrierte Digitalkamera. Die 5,0-Megapixel-Digitalkamera des Samsung Smartphones ist zudem mit einem LED-Blitz ausgestattet. So kann man überall und jederzeit seine Lieblingsaugenblicke festhalten. Das Objektiv wurde nahtlos in die Rückseite integriert, allerdings ist es dadurch auch nur wenig geschützt.

Samsung Wave Digitalkamera

Samsung Wave Digitalkamera

Samsung S8500 Kameraanwendung

Die Kameraanwendung kann mit Hilfe der Kameraschnelltaste an der Seite oder über das Menü selbst gestartet werden. Das Starten der Anwendung funktioniert ziemlich schnell, insgesamt dauert es ca. 2 Sekunden. Nach dem Starten werden links und rechts vom Display vier Ikonen eingeblendet. Das ist praktisch, wenn man beispielsweise schnell einmal den Blitz einschalten möchte, aber bei derart vielen Ikonen wird es auch ein bisschen unübersichtlich. Das schöne, glasklare Display sorgt quasi von selbst dafür, dass die Wiedergabe gut aussieht.

 

Samsung Wave Kamera

D ie Qualität der Fotos, die mit dem Samsung Wave Mobiltelefon aufgenommen wurde, ist recht anständig. Allerdings erscheinen die Fotos, bzw. eigentlich deren Farben, auf dem AMOLED-Displays des Handys viel schöner viel schöner als sie es tatsächlich sind. Wenn man sich die Fotos später auf dem Computer ansieht oder sie ausdruckt, ist das Ergebnis manchmal ernüchternd. Das ist ein „typischer Nachteil” an einem so tollen Display. Abgesehen von der Fotofunktionalität, kann man mit dem Samsung Wave S8500 auch Filme in HD-Qualität aufnehmen.

Samsung Wave Test

 

Samsung Wave S8500 Kamera

Samsung Wave S8500 Kamera

Samsung Wave Smartphone

Samsung Wave Smartphone

 
 
login
email address email address