Kapitel auswählen: 

LG Optimus Test | Einleitung

Veröffentlicht am: Thursday, November 25th 2010                   Geschrieben von: Casper van der Kaaij - Fotografie von: Mark Peters

LG Optimus Test

A nfang 2009 hat HTC das T-Mobile G1 auf den Markt gebracht, dabei sind wir erstmals mit dem Betriebssystem Android in Berührung gekommen. Es war zunächst etwas gewöhnungsbedürftig, aber wir haben schon schnell das Potenzial dieser offenen, von Google entwickelten Plattform erkannt. Andere Hersteller zogen im Eilzugtempo mit verschiedenen Modellen nach, die mit allen gewünschten Funktionalitäten ausgestattet waren. Jede Menge hochentwickelter Geräte wurden lanciert, ein schönes Beispiel dafür ist das kürzlich eingeführte Samsung Galaxy S. LG kommt jetzt allerdings mit einem Modell für ein anderes Marktsegment heraus, das ein Prepaid-Paket zum günstigen Preis enthält. Prepaid und Android scheinen auf den ersten Blick, schon wegen des hohen Datenverbrauchs, nicht unbedingt eine logische Kombination zu sein. Aber vielleicht schlägt man auf diesem Gebiet auch neue Wege ein. Wir sind jedenfalls neugierig darauf, was dieses Mobiltelefon von LG zu bieten hat.

LG Optimus Handy Test

LG Optimus Handy Test

 

LG Optimus Verkaufsverpackung

LG Optimus Verkaufsverpackung

LG Optimus Smartphone

Die Verpackung des LG Optimus Android ist simpel und klein. Wenn man sie öffnet, stößt man sofort auf das LG GT540 Mobiltelefon. Es sieht ordentlich und schnörkellos aus, ganz silbergrau mit einem gebürsteten Aluminium-Look. Die Rückseite ist sehr übersichtlich und lediglich mit einer Aussparung für die Kamera versehen. Wenn man sich das Gerät von der Seite anschaut, sieht es leicht oval aus. Die Vorderseite besteht aus dem Touchscreen mit zwei Touchtasten und drei normalen Tasten darunter. Abgesehen vom Handy, findet man in der Verpackung noch ein Datenkabel, ein Headset, ein Ladegerät und die Anleitungshefte vor.

LG Optimus GT540 Test

LG Optimus GT540 Test

LG Optimus Handy Menü

Im Menü hat man die Auswahl zwischen „Android Home” und „LG Home”. Man erwartet zunächst einen markentypischen Einschlag, aber unter LG Home erscheint lediglich der zusätzliche Punkt „Applications” im Menü und die Menütaste ist anders in der Formgebung. Schade, denn angesichts so vieler Marken, die das Android-Menü verwenden, wäre ein eigener Look&Feel durchaus wichtig. Beim ersten LG Android Smartphone war das etwas mehr der Fall, dort sah die Menüaufteilung ganz anders aus. Jetzt bekommt man einfach eine Standardliste mit allen Anwendungen und Bestandteilen, die in alphabetischer Reihenfolge angeordnet ist, angezeigt.

 

LG Optimus Akku

LG Optimus Akku

LG Optimus Ohrhörer

LG Optimus Ohrhörer

LG Gebrauchsanweisung

LG Gebrauchsanweisung

 
 
login
email address email address