Kapitel auswählen: 

Motorola Milestone Test | Einleitung

Veröffentlicht am: Monday, October 18th 2010                   Geschrieben von: Casper van der Kaaij - Fotografie von: Mark Peters

Motorola Milestone Test

H andygeräte von Motorola kriegen wir nicht so oft in die Hände, es ist deshalb auch schon etwas länger her, seit wir ein neues Modell von Motorola getestet haben. Das letzte Mobiltelefon, das Motorola ZN5, war ein Fotohandy mit einer speziellen Technik von Kodak, von dem wir in Europa übrigens nicht viel gesehen haben. Das liegt daran, dass es Motorola eine Weile nicht gut ging. Bei der Veröffentlichung des Motorola ZN5 wurde dementsprechend eine kritische Auswahl getroffen, welche Länder für die Einführung in Betracht kommen. Besonders in ihrer Heimat Amerika ist Motorola eine renommierte Marke. Trotzdem hat Motorola es sich zum Ziel gesetzt, verlorene Marktanteile zurückzuerobern, das Motorola Milestone ist ein Bestandteil dieser Strategie. Mit dem Betriebssystem Android schlägt Motorola dabei einen neuen, logischen Weg ein. In Amerika war das Motorola Milestone auf jeden Fall ein großer Erfolg. Das steigert unsere Erwartungen natürlich nur noch weiter.

Motorola Milestone Android Smartphone Test

Motorola Milestone Android Smartphone Test

 

Motorola Milestone Handelsverpackung

Motorola Milestone Handelsverpackung

Erster Eindruck vom Motorola Milestone

Das Motorola Milestone kommt in einer simplen Verpackung, mit einer Hülle, auf der sich die Spezifikationen und Bilder des Handys befinden. Als ich das frisch eingetroffene Motorola Milestone aus der Verpackung nahm, war mein erster Eindruck nicht unbedingt positiv. Das Mobiltelefon kommt recht schwerfällig daher, die Formgebung der vollständigen QWERTZ-Tastatur ist langweilig und die Tasten unter dem Display wirken wie die eines Seniorentelefons. In der Verpackung befinden sich, abgesehen vom Motorola Milestone, noch ein Kopfhörer, ein Datenkabel, ein Ladegerät, eine CD mit Software und die Anleitungsheftchen. Wenn man eine Zeit lang mit dem Handy gearbeitet hat, revidiert man den ersten Eindruck langsam aber sicher, das liegt vor allem am Betriebssystems Android. Man muss das Design allerdings mögen.

Motorola Milestone Test

Motorola Milestone Test

Motorola Milestone Handy Menü

Da das Motorola Milestone das Betriebssystem Android verwendet, ist uns die Menüeinteilung bekannt. Es gibt fünf unterschiedliche Startbildschirme, durch die man bequem navigieren kann, indem man den Finger über das Touchscreen bewegt. Es erscheint dann oben eine Leiste, die anzeigt, zu welchem Startbildschirm man sich in diesem Augenblick begibt. Unter dem großen Touchscreen des Motorola Milestone trifft man vier Tasten an: die Menütaste, die Einstellungstaste, eine Taste für die Suchfunktion und eine Taste zum Zurückgehen. Wenn man in einem beliebigen Startbildschirm nochmals auf die Home-Taste drückt, gelangt man wieder zum ersten Startbildschirm. Für Leute, die noch nicht mit dem Betriebssystem Android gearbeitet haben, ist es vielleicht etwas gewöhnungsbedürftig, aber im Prinzip funktioniert die Bedienung schnell und bequem.

 

Motorola Milestone Akku

Motorola Milestone Akku

Motorola Milestone Software

Motorola Milestone Software

Motorola Milestone Ohrhörer

Motorola Milestone Ohrhörer

 
 
login
email address email address