Kapitel auswählen: 

Sony Bilderrahmen Test | Einleitung

Veröffentlicht am: Thursday, March 25th 2010                   Geschrieben von: Ilse Jurrien - Fotografie von: Mark Peters

Sony Bilderrahmen Test

S ony ist seit geraumer Zeit ein Begriff auf dem Markt für Elektronikgeräte. Die digitalen Bilderrahmen sind vor noch nicht allzu langer Zeit auf diesem Markt eingeführt worden und die Nachfrage nach dieser Art von Geräten wächst noch immer. Sony ist einer von vielen Herstellern, die die rege Nachfrage zu bedienen versuchen und bis jetzt hat Sony das hervorragend hinbekommen. Es kommen immer mehr neue Modelle dazu und auch die S-Serie trägt hier ihren Teil dazu bei, indem weitere Modelle lanciert werden. Sony beschäftigt sich nicht nur mit der Produktion qualitativ hochwertiger Bilderrahmen, das Unternehmen sorgt auch dafür, dass die Geräte einwandfrei mit allen anderen Produkten von Sony harmonieren. Dadurch wird es beispielsweise möglich, Fotos sofort auszudrucken, ohne dass dafür ein Computer zum Einsatz kommt. Auf diese Weise können Fotos, die mit einer Sony Digitalkamera aufgenommen wurden, sofort auf dem Bilderrahmen betrachtet werden, die wiederum uneingeschränkt mit den BRAVIA HD-Fernsehern von Sony kompatibel sind.

Sony DPF-X1000 Bilderrahmen

Sony DPF-X1000 Bilderrahmen

Diese Kompatibilität aller Sony Produkte klingt sehr positiv und ich bin sehr neugierig, wie sich das in der Zukunft weiterentwickeln wird und wie die Bilderrahmen noch vielseitiger integriert werden können.

 

Sony Bilderrahmen Handelsverpackung

Sony Bilderrahmen Handelsverpackung

Sony S-Frame DPF-X1000 Design

Das erste, was am Sony DPF-X1000 Bilderrahmen der S-Serie auffällt, ist ihr stromlinienförmiges Aussehen. Wenn man das Fotodisplay von vorne anschaut, sieht man keine Tasten. Was man hingegen schon feststellt, ist ein leichter Glanz auf dem Gerät, das abgerundete Ecken hat. Das Ganze sieht sehr hochwertig aus. Die Tasten befinden sich rechts auf der Rückseite. Hier wurden auch die Input/Output-Funktionen untergebracht, die übrigens mit Hilfe zweier dazu gelieferter Klappen verdeckt werden können. Dadurch kann man eine Speicherkarte einlegen, ohne dass sie für diejenigen, die auf das Display gucken, sofort zu sehen ist. Der meiste Platz auf der Vorderseite wird vom 10-Zoll-Display mit einer maximalen Auflösung von 1024 x 600 eingenommen.

Sony S-Serie Bilderrahmen Test

Sony S-Serie Bilderrahmen Test

Sony Photoframe-Display

Das Display dieses Bilderrahmens weist ein hervorragendes Format auf. Die Fotos können bis ins kleinste Detail genau betrachtet werden, ohne dass man dafür seine Augen strapazieren oder die Zoomfunktion verwenden müsste. Dieser Sony Bilderrahmen kann sowohl im Hoch- als auch im Querformat verwendet werden. Ein Sensor sorgt dafür, dass die Ausrichtung der Fotos automatisch an die aktuelle Ausrichtung des Bilderrahmens angepasst wird. Der DPF-X1000 Bilderrahmen von Sony ist zwar anfällig für Fingerabdrücke, aber mit ein bisschen Sorgfalt beim Hantieren damit und wenn man gelegentlich mit einem Tuch darüber wischt, stellt das kein Problem dar. Zu diesem Sony S-Frame X1000 wird eine Fernbedienung geliefert, die das Navigieren im Menü vereinfacht.

 

Sony Frame Halter

Sony Frame Halter

Sony Fernbedienung

Sony Fernbedienung

Sony Gebrauchsanweisung

Sony Gebrauchsanweisung

 
 
login
email address email address