Kapitel auswählen: 

LG WatchPhone Test | Einleitung

Veröffentlicht am: Wednesday, December 30th 2009                   Geschrieben von: Casper van der Kaaij - Fotografie von: Mark Peters

LG WatchPhone Test

B ei LG stehen Qualität, Innovation und Design hoch im Kurs. So ist kürzlich das LG Crystal Handy mit einer einzigartigen, durchsichtigen Tastatur herausgekommen und das LG WatchPhone wird, in limitierter Auflage, in immer mehr Ländern eingeführt. Bei der CES 2008 in Las Vegas war schon die erste Version des LG WatchPhones zu bewundern, damals war es ein Publikumsmagnet, wenngleich ohne konkretes Veröffentlichungsdatum. Die aktuelle Version wird jedenfalls kein Produkt sein, das überall erhältlich ist. In den Niederlanden kommen beispielsweise nur 150 Stück, über handverlesene Verkaufsstellen, auf den Markt. Mit der Einführung dieses Handys gehört das Telefonieren über eine Uhr nicht mehr zu den Dingen, die per se nur in Filmen vorkommt. Laut LG wird das WatchPhone allerdings „mehr als ein Prototype mit Preisschild” sein. Im Vergleich zu anderen WatchPhones, ist das LG mit seiner vollständigen Touchscreen-Benutzerober-fläche noch etwas attraktiver.

LG WatchPhone Test

Für Verbraucher, die Gadgets lieben und sich das WatchPhone zulegen möchten, ist es zu einem Preis von 1500,- Euro inklusive MwSt erhältlich.

 

LG WatchPhone Test

LG WatchPhone Test

Erster Eindruck vom LG WatchPhone

Das LG WatchPhone wird in einer großen, robusten Verpackung mit magnetischem Verschluss ausgeliefert. Beim Öffnen trifft man sofort das LG GD910 WatchPhone an. Außerdem gibt es verschiedene Fächer, in denen sich das im Lieferumfang enthaltene Zubehör befindet. Im Fall des WatchPhones handelt es sich um ein Ladegerät, ein Bluetooth-Headset, ein Datenkabel, die Anleitungshefte und eine CD mit Software. Das Ladegerät wird mit einer Art Halterung kombiniert, die allerdings etwas billig wirkt. Es wäre schön gewesen, wenn eine Art Schreibtischhalterung mitgeliefert würde, in die man das WatchPhone zum Aufladen einsetzen kann. Das Design des Handys ist ansonsten anständig. Vor allem die Vorderseite zieht die Aufmerksamkeit auf sich. An den Seiten befinden sich drei Tasten, die zum Abheben, zum Auflegen oder zum Rückgängigmachen von Aktionen dienen. Man hat auf jeden Fall den Eindruck, etwas Außergewöhnliches am Handgelenk zu tragen.

LG Uhrenhandy Test

LG Uhrenhandy Test

LG Uhr mit Telefonfunktion

Bevor wir das WatchPhone für einen ausführlichen Test geliefert bekommen haben, durften wir es schon bei einer früheren Händlerpräsentation von LG Electronics bewundern. Damals war noch relativ unklar, wie ein solches Gadget in der Praxis funktioniert. Das LG WatchPhone ist natürlich in erster Linie eine Uhr. Standardmäßig wird eine analoge oder digitale Uhr angezeigt, aber leider ohne Displaybeleuchtung. Wenn man eine der Tasten betätigt, leuchtet das Display kurz auf, anschließend kann man, indem man mit dem Finger aufwärts oder abwärts über das Display streicht, zwischen verschiedene Uhrentypen wählen. Wenn man den Finger seitlich bewegt, gelangt man zu den Telefonfunktionen, dem Hauptbildschirm für Nachrichten oder ins Menü. Das Menü wurde recht einfach gehalten, es besteht aus vier Ikonen. Aus verschiedenen Themen kann man den gewünschten Stil auswählen. Im Menü befinden sich die Nachrichten, die Kontakte, das Zubehör und die Einstellungen.

 

LG GD910 WatchPhone

LG GD910 WatchPhone

LG Watch Phone

LG Watch Phone

LG Bluetooth Uhr

LG Bluetooth Uhr

 
 
login
email address email address