Kapitel auswählen: 

Samsung Omnia HD Test | Einleitung

Veröffentlicht am: Sunday, November 22nd 2009                   Geschrieben von: Casper van der Kaaij - Fotografie von: Mark Peters

Samsung Omnia HD Test

H och auflösende Digitalkameras sind bei Mobiltelefonen heutzutage keine Ausnahme mehr. Was vor einigen Jahren mit integrierten VGA-Kameras begann und damals als sehr innovativ empfunden wurde, das sind heutzutage Handys, die eine 8,0- oder sogar 12,0-Megapixel-Digitalkamera an Bord haben. Allerdings sind immer noch qualitative Unterschiede festzustellen. Da die Priorität von jeher auf die Fotokameras ausgerichtet war, ist die Videofunktion ein wenig in Vergessenheit geraten. Beim Samsung HD wird hingegen gerade dieser Aspekt betont. Die Erweiterung um HD richtet sich auf die Videoqualität. High Definition-Videos gibt es in einer Reihe von Formen, nämlich 720p (1280x720) und 1080p/1080i (1920x1080). Die zuletzt genannte Variante heißt Full-HD, sie verfügt über die maximale Auflösung. Allerdings erfordert diese hohe Videoqualität natürlich eine größere Speicherkapazität, die Blu-Ray Disk ist ein Beispiel dafür. Das Samsung i8910 bietet die Möglichkeit dazu, HD-Videos mit einer maximalen Auflösung von 1280x720 aufzunehmen. Ein Film von 40 Sekunden ist daher schnell etwa 50 MB groß. Auf diese Weise führt man nicht nur eine Digitalkamera, sondern auch immer einen regelrechten Camcorder mit sich.

Samsung i8910 Omnia HD

Samsung i8910 Omnia HD

 

Samsung Omnia HD Smartphone

Samsung Omnia HD Smartphone

Erster Eindruck vom Samsung i8910 HD

Auf der Verpackung weist Samsung klar und deutlich die wichtigsten Eigenschaften des Samsung Omnia HD aus. Nicht nur durch die Angabe des AMOLED-Displays und der HD Recording & Playback-Funktionen, sondern auch mit eine Vielzahl an Ikonen auf der Seite, die auf einen Blick die Stärken dieses Handys zeigen. Wenn man die Hülle entfernt, trifft man eine einfache, viereckige Verpackung im Karbon-Look an. In der Verpackung befindet sich natürlich die Samsung i8910 HD, zusammen mit dem Standardzubehör. Bei diesem Samsung Smartphone sind das: ein Ladegerät, ein Headset, ein Datenkabel, dAnleitungshefte und eine kleine CD mit Software. Die Verpackung ist bei diesem Mobiltelefon etwas simpel ausgefallen, das Handy ist relativ teuer, aber das ist hieraus nicht ersichtlich. Das Samsung Omnia HD Smartphone selbst sieht allerdings schick aus. Es ist zwar groß, aber das Design, mit einem silbernen Rand an der Vorderseite und einer glänzend-schwarzen Rückseite, kann sich sehen lassen. Allerdings ist das Ganze recht anfällig für Kratzer.

Samsung HD Test

Samsung HD Test

Samsung Omnia HD Handy Menü

Auf der Seite des Samsung Omnia HD Smartphones trifft man nur wenige Tasten an, nämlich Lautstärketasten, die Kamerataste und die Verriegelungstaste. Mit der Verriegelungstaste entriegelt man das Display, um zum Hauptbildschirm zu gelangen. Auf dem Hauptbildschirm findet man die bekannten Widgets von Samsung vor. Widgets sind Verknüpfungen zu einer Reihe von Anwendungen, die sich in einer ausklappbaren Liste auf dem Hauptbildschirm befinden. Wenn man ein Widget verschieben möchte, zieht man es einfach aus der Liste auf den Hauptbildschirm. Unter dem Hauptbildschirm befinden sich Schnelltasten für die Tastatur, die Kontakte, Nachrichten und das Hauptmenu. Abgesehen von der Menütaste unter dem Hauptbildschirm, kann man auch den Hauptbildschirm von rechts nach links verschieben, um das Menü zu erreichen. Das Menü besteht aus zwölf Ikonen, mit Hilfe derer man zu unterschiedlichen Anwendungen gelangt. Das Menü funktioniert flott und völlig tadellos, das liegt unter anderem am empfindlichen AMOLED-Touchscreen, den man nur ganz leicht zu berühren braucht. Das Öffnen von Anwendungen klappt ebenfalls reibungslos.

 

Samsung HD Software

Samsung HD Software

Samsung Ohrhörer

Samsung Ohrhörer

Samsung HD Anweisung

Samsung HD Anweisung

 
 
login
email address email address