Kapitel auswählen: 

Garmin Nuvi 1240 Test | Einleitung

Veröffentlicht am: Monday, September 7th 2009                   Geschrieben von: Wim de Lange - Fotografie von: Mark Peters

Garmin Nuvi 1240 Test

B isher haben wir für LetsGoMobile einige umfassende GPS-Handhelds getestet und beurteilt. Diese bieten allerlei Informationen, die Wanderern sehr nützlich sein können. Auch auf dem Gebiet des Geocaching haben sich in den letzten Jahren interessante Entwicklungen vollzogen. Eines der Anwendungsgebiete dieser Geräte ist die Autonavigation. Aufgrund meines Interesses für Technik, kann ich mich bei dieser Art von GPS-Geräten völlig verausgaben. Als ich gebeten wurde, den Garmin Nuvi 1240, eines der einfachsten Autonavigationsmodelle, zu testen, hatte ich im Grunde erwartet, dass das ziemlich schnell abgehandelt sein würde. Aber auch dieses augenscheinlich simple Navigationssystem scheint doch so viel zu können, dass Reisen zu unbekannten Bestimmungsorten erheblich vereinfacht werden.

Garmin Nuvi 1240 Test

 

Garmin Nuvi Autonavigation Test

Garmin Nuvi Autonavigation Test

Garmin Nuvi 1240 Handelsverpackung

In der Verpackung findet man alles, was man braucht, um sich in Westeuropa zurechtzufinden. Das Autonavigationsgerät ist mit dem City Navigator, mit detaillierten Straßenkarten und einem umfassenden Satz nützlicher POIs ausgestattet. Für die Energieversorgung wurde ein Lithium-Ionen Akku integriert. Dieser kann über den miniUSB-Anschluss aufgeladen werden, danach kann der Nüvi 1240 bis zu vier Stunden lang am Stück, ganz unabhängig vom Auto, verwendet werden. Für den Gebrauch im Auto wird ein Stromkabel dazu geliefert, das an den Zigarettenanzünder angeschlossen werden soll. Außerdem ist auch Befestigungsmaterial, wie die übliche Saugnapfstütze, vorhanden. Für die Montage auf dem Armaturenbrett wird eine glatte Scheibe mitgeliefert. Schließlich werden noch ein paar Schnellanleitungen dazu geliefert. Leider gibt es sie nicht in allen Sprachen.

Garmin Nuvi 1240 Test

Garmin Nuvi 1240 Test

Aussehen des Garmin Nüvi 1240

Dieser Typ GPS-Navigator hält rein äußerlich nur wenige Überraschungen bereit. Auf der Vorderseite wurde so viel Platz wie möglich für das Touchscreen-Display geschaffen. Außerdem befindet sich auf der rechten Seite noch ein kleiner Schlitz für das integrierte Mikrophon. Leider verfügt der Nuvi 1240 nicht über Bluetooth, um kabellos arbeiten zu können. Die anderen erforderlichen Bestandteile sind an anderer Stelle zu finden. Auf der Oberseite befinden sich die Power-Taste und eine Aussparung zur Befestigung des Halters. Rechts an der Seite wurde ein microSD-Kartenschlitz integriert. Auf der Unterseite wurden noch zwei Aussparungen für die Befestigung des Halters untergebracht. Auf der Rückseite findet man den Lautsprecher und den miniUSB-Anschluss. Das Ganze macht einen soliden Eindruck, man sollte aber daran denken, dass es sich nicht um ein wasserdichtes Gerät handelt. Das sollte man beim Gebrauch im Auto berücksichtigen.

 

Garmin Nuvi Anweisung

Garmin Nuvi Anweisung

Garmin Nüvi Autoadapter

Garmin Nüvi Autoadapter

Garmin Nuvi An-/Austaste

Garmin Nuvi An-/Austaste

 
 
login
email address email address