Kapitel auswählen: 

Wintec G-Trender Test | GPS-Empfänger Bedienung

Veröffentlicht am: Wednesday, July 1st 2009                   Geschrieben von: Ilse Jurrien - Fotografie von: Mark Peters

Wintec G-Trender Test

Wintec G-Trender Display

B ei den billigeren und weniger umfassenden GPS Photo Locators fehlt häufig ein Display. Persönlich finde ich allerdings, dass ein Display einen echten Mehrwert darstellt. Schließlich ist es erfreulicher mit dem Gerät zu arbeiten, wenn man auch direktes Feedback bekommt, ob es sich nun um die Signalstärke, die Höhe oder den Zielort handelt: auf dem Display werden alle Informationen angezeigt. Insofern ist es unerfreulich, wenn man es mit einem Display zu tun hat, das im Sonnenlicht schlecht erkennbar ist. Im direkten Sonnenlicht habe ich den G-Trender leider nicht testen können, aber ich konnte das Display zu keiner Zeit schlecht ablesen, schon weil es sich um ein Schwarzweiß-Display handelt und der Kontrast dadurch stark genug ist.

 

GPS-Empfänger Bedienung

GPS-Empfänger Bedienung

Menü des Wintec WSG-1000

Im Vergleich zu anderen GPS-Geräten dieser Art, ist der Wintec WSG-1000 mit einer geringen Anzahl Tasten ausgestattet. Das hat so seine Vor- und Nachteile. An sich funktioniert Bedienung nicht umständlich, die drei Tasten haben allesamt mehrere Funktionen, abhängig vom jeweiligen Menü, in dem man sich aufhält. Das führt dazu, dass man immer auf die wechselnde Funktion der Tasten achten muss, die auf dem Display angezeigt werden. Anfangs wirkt das oft verwirrend und man klickt häufig einmal auf die falsche Taste oder weiß nicht mehr, wie man wieder aus dem Menü herauskommt. Aber nach einiger Zeit kennt man die Piktogramme und die Menüs und der Aufbau sowie die Bedienung stellen sich im Grunde als ganz logisch konzipiert heraus.

Wintec Outdoor GPS-Empfänger

Wintec Outdoor GPS-Empfänger

Wintec Navigationsmenü

Das Menü des Wintec GPS-Geräts ist in neun Hauptseiten unterteilt. So verfügt der Wintec WSG-1000 über eine Kalenderseite, Geschwindigkeitsseite, Satellitenseite, Kompass-seite, Höhenmesserseite, Astronomieseite, Navigationsseite, Trainingsseite und eine Informationsseite. Darüber hinaus ist der GPS-Empfänger auch noch mit einer Seitenliste ausgestattet, damit man bequem und schnell selten oder nie verwendete Hauptseiten an- und abwählen kann. Ein praktisches Feature, auf diese Weise braucht man nicht jedes Mal die Seiten durchzublättern, die man sowieso nicht verwendet.

 

Wintec Handheld GPS

Wintec Handheld GPS

Wintec GPS-Gerät

Wintec GPS-Gerät

 

Wintec Einstellungsmenü

A bgesehen von den unterschiedlichen Hauptseiten, wurden noch zwei Menüs auf dem Wintec G-Trender GPS untergebracht. Wenn man die linke Taste lange gedrückt hält, gelangt man in das Menü Einstellungen. Hier kann man unter anderem die Sprache, den Bildschirmkontrast und die Hintergrund-beleuchtung anpassen. Wenn man die mittlere Taste lange gedrückt hält, kann nicht nur das GPS-Gerät ausgeschaltet werden, sondern auch die Bluetooth-Funktion, die Log-Funktion, der Auto Power Save- und der Pure Logging-Modus können hier ein- und ausgeschaltet werden. Es ist also separates Menü vorhanden, in dem alles ein- und ausgeschaltet werden kann. Eine praktische Konfiguration.

Wintec G-Trender Test

 
 
login
email address email address