Kapitel auswählen: 

LG Arena test | Digitalkamera

Veröffentlicht am: Monday, May 25th 2009                   Geschrieben von: Casper van der Kaaij - Fotografie von: Mark Peters

LG Arena Digitalkamera

LG Arena Digitalkamera

5-Megapixel-Digitalkamera

Das LG Arena verfügt über eine integrierte Digitalkamera mit einer Auflösung von 5,0 Megapixeln. Somit ist man immer in der Lage, schöne Erinnerungen festzuhalten. Zur Aufnahme eines Fotos muss man die Kamera-Anwendung über das Menü oder mit Hilfe einer der wenigen Schnelltasten auf der Seite des Mobiltelefons starten. Das Starten dauert eine Weile. Vom Augenblick der Betätigung bis man ein Foto machen kann, dauert es sicher drei bis vier Sekunden. Außerdem ist die Schnelltaste nicht besonders fein eingestellt, manchmal reagiert sie nicht richtig.

Fotografieren mit dem LG Arena

Fotografieren mit dem LG Arena

LG Arena elektronischer Sucher

Nach dem Start der Anwendung, fungiert fast das gesamte Display als Sucher, nur rechts bleiben ein paar Ikonen stehen. Die restlichen Schnelltasten verschwinden und kommen erst wieder zum Vorschein, wenn man das Display anklickt. Über die Ikonen, die dann erscheinen, gelangt man schnell zu den Einstellungen für den Aufnahmemodus und den Blitz oder zum vollständigen Einstellungsmenü. Dadurch lassen sich der Aufnahmemodus und die Blitzeinstellungen also schnell ändern und wenn der Makromodus aktiviert ist, wird zudem ein Piktogramm eingeblendet. Das muss man allerdings manuell wieder ausschalten. Wenn man die Anwendung erneut startet, bleibt der zuletzt verwendete Modus aktiv.

 

LG Arena Kamera Handy

LG Arena Kamera Handy

LG Arena KM900 Kameraeinstellungen

Für weitere Einstellungen gibt es ein separates Menü. Dieses Menü sieht anständig aus, allerdings handelt es sich um eine Art Drehscheibe und man kann immer nur einen Schritt weitergehen. Das bedeutet, dass man, wenn man einen Effekt wie Sepia hinzufügen möchte, zu den Einstellungen gehen muss. Dafür muss man fast eine ganze Runde, über ungefähr 8 Optionen, zurücklegen. Anschließend, wenn man mit dem Fotografieren fertig ist, muss man dieselben Handgriffe vornehmen, um erneut die Standardaufnahme auszuwählen. Man kann im Menü, abgesehen von Effekten, unter anderem noch die ISO-Werte anpassen (bis 800 ISO), den Timer einschalten und das GEO-Tagging aktivieren, so dass zu den Fotos die jeweilige GPS-Position gespeichert wird.

Fotografieren mit einem Handy

Fotografieren mit einem Handy

LG Arena Gesichtserkennung

Auch Gesichtserkennung ist eine Eigenschaft, über die das LG Arena verfügt. Die Kamera folgt wirklich den Gesichtern und berücksichtigt sie beim Fokussieren. Das klappt gut. Die Qualität des Fokussierens ist brauchbar, aber man muss unbedingt dafür sorgen, dass man die Kamera dabei stillhält. Nahaufnahmen gelingen in Bezug auf die Qualität nicht wirklich besser. Die allgemeine Qualität der Fotos ist recht gut. Die Farben könnten etwas gesättigter sein, dadurch würde das Ganze etwas ansprechender aussehen. Außerdem tritt schnell Rauschen auf, als Folge davon nimmt die Qualität schon relativ schnell ab.

 
 
login
email address email address