Kapitel auswählen: 

Garmin Oregon 400t Test | Testergebnis & Fazit

Veröffentlicht am: Friday, May 15th 2009                   Geschrieben von: Wim de Lange - Fotografie von: Mark Peters

Garmin Oregon Funktionen

D ieser Garmin Oregon Test könnte noch leicht erweitert werden. Es gibt noch eine Reihe Dinge, die nicht zur Sprache gekommen sind, wie die 3D-Wiedergabe, der drahtlose Datenaustausch mit anderen Garmin-Geräten, das Fotoalbum, die maritimen Optionen und die Fitnessmöglichkeiten. Ich habe versucht, mich auf die Dinge zu beschränken, bei denen ich davon ausgehe, dass die meisten Benutzer sie regelmäßig verwenden. Aufgrund der Vielzahl an Möglichkeiten, braucht man allerdings eine gute Gebrauchsanweisung. Es wird ein englischsprachiges Handbuch dazugeliefert und man kann eine deutsche Gebrauchsanweisung im Internet herunterladen. Die digitale Version ist mir lieber, weil es Verknüpfungen im Text gibt, über die man schnell zu den entsprechenden Seiten gelangt. Aber bei der Papier- und der Digitalversion vermisste ich Details zu einigen Unterseiten.

Garmin Oregon 400t Test

 

Garmin Oregon 400t Test

Garmin Oregon 400t Test

Garmin Oregon GPS-Empfänger Design

Am Anfang dieses Garmin Oregon 400t Test habe ich meine Sorge über die nüchterne Umsetzung geäußert. Beim Gebrauch haben sich die meisten Vorurteile als ungerechtfertigt herausgestellt. Von allen Tasten auf meinem GPSmap habe ich beim Oregon im Grunde nur die Menütaste vermisst. Bei den anderen Modellen gelangt man schnell ins Hauptmenü. Jetzt muss man manchmal mehrmals zurückblättern, um wieder zum Ausgangspunkt zu kommen. Meiner Ansicht nach sollte es über die Software möglich sein, der Zurück-Taste, links unten im Display, eine Doppelfunktion zuzuteilen. Bei längerer Betätigung der Taste könnte dann das Hauptmenü aktiviert werden. Vielleicht eine Anregung für ein zukünftiges Software-Update.

Garmin Oregon Test

Garmin Oregon Test

Garmin 400t Testfazit

Zu Beginn habe ich auch meine Bedenken in Bezug auf das Display gehabt, aber das schneidet viel besser ab als beim Colorado. Geblieben ist die Notwendigkeit, die Hintergrundbeleuchtung relativ schnell einzuschalten. Das kostet zusätzliche Energie, daher muss der Oregon 400t schneller wieder aufgeladen werden. Es ist ein Vorteil, dass normale AA-Penlights verwendet werden können, die man überall kaufen kann. Alles in allem ist der Garmin Oregon 400t ein tolles, universelles GPS-Gerät, in meinen Augen ein würdiger Nachfolger der GPSmap 60-Serie.

 

Garmin Oregon GPS

Garmin Oregon GPS

Positiv [+]

• Robustes Design
• Vielseitiges Gerät
• Touchscreen
• Displayauflösung
• Profile
• Wherigo-Anwendung

Garmin USB-Kabel

Garmin USB-Kabel

Negativ [-]

• Keine Schnelltaste zum Hauptmenü
• Kein Ton bei Wherigo
• Keine Wasserwege, Häfen in
Topo-Basiskarte

Garmin 400t GPS Empfänger

Garmin 400t GPS Empfänger

Testergebnis in %

Es fallen einem mehr Vor- als Nachteile ein. Unter Berücksichtigung früherer GPS-Tests gebe ich dem Garmin Oregon 400t deshalb eine 9.

 
 
login
email address email address