Kapitel auswählen: 

Nokia 7610 Supernova Test | Einleitung

Veröffentlicht am: Wednesday, May 13th 2009                   Geschrieben von: Boy Sheikkariem - Fotografie von: Mark Peters

Nokia 7610 Test

S chon seit geraumer Zeit unterteilt Nokia seine Handys in unterschiedliche Kategorien. Diese Kategorien können an der ersten Ziffer der Typennummer erkannt werden. So ist beispielsweise die 1er-Serie die simpelste Variante. Die 6er- und 9er-Serien sind für Geschäftskunden gedacht. Die 8er-Serie ist die Trendlinie des finnischen Unternehmens. Das ist den meisten Handybenutzern hinlänglich bekannt. Was Nokia bei der Einführung eines neuen Typs Mobiltelefon damit erreicht, ist, dass die Verbraucher häufig im Vorhinein schon wissen, in Richtung welcher Serie ihre Vorlieben liegen. Daher sehen sich permanent treue wie neue Verbraucher die neu eingeführten Mobiltelefone an und legen sie sich zu.

Nokia 7610 Supernova Test

 

Nokia 7610 Supernova Mobiltelefon

Nokia 7610 Supernova Mobiltelefon

Erster Eindruck vom Nokia 7610 Handy

„Ein simples und kleines, aber handliches Teil”, das habe ich gedacht, nachdem ich die Verpackung geöffnet hatte. Das Plastikgehäuse sieht, wie bei den meisten Nokia-Geräten, zwar simpel, aber dennoch robust aus. Ich hatte fast das Gefühl, dass die alten Zeiten wieder aufleben, besonders wegen der zusätzlichen Xpress Cover, die sich im Paket befinden. Irgendwie altmodisch, die Fassade zu wechseln, um der üblichen Ausstattung einen persönlichen Touch zu geben. Das Nokia 7610 Slider-Handy ist mit einem spiegelnden Display ausgestattet, das hervorragend als Accessoire für eine Damenhandtasche dienen könnte. Glücklicherweise verschwindet der Spiegeleffekt, wenn die Hintergrundbeleuchtung des Displays angeht. Erfreulich ist, dass das Handy sich einfach öffnen und anschließend wieder simpel und gut verschließen lässt. Auch dabei ist die Robustheit des Geräts sofort gut spürbar.

Nokia 7610 Supernova Test

Nokia 7610 Supernova Test

Nokia Supernova Handymenü

Mit einem einzigen Klick gelangt man ins Hauptmenü. Alle die unterschiedlichen Submenüs sind auf einen Blick zu übersehen. Man kann, wie üblich, mit der Navigationstaste durch das Menü scrollen oder aber indem man die entsprechende Nummer des Submenüs eingibt. Überaus populär und auch beim Nokia 7610 Mobiltelefon vorhanden ist das Standby-Menü. Aus dem Standby-Modus heraus kann man seine Lieblingsanwendungen direkt öffnen. Die Menüstruktur wurde auch gut konzipiert, man kann verschiedene Themen installieren und so dem Mobiltelefon einen persönlichen Charakter verleihen. Ein visuelles Gimmick ist der „3D-Effekt”, wenn man über die Submenüs scrollt. Man bekommt dann eine ultrakurze Animation des entsprechenden Elements zu sehen, die von einer kurzen Beschreibung begleitet wird.

 

Nokia 7610 Akku

Nokia 7610 Akku

Nokia 7610 Ohrhörer

Nokia 7610 Ohrhörer

Nokia Gebrauchsanweisung

Nokia Gebrauchsanweisung

 
 
login
email address email address