Kapitel auswählen: 

Toshiba JournE M400 Test | Media-Player Funktionen

Veröffentlicht am: Thursday, May 7th 2009                   Geschrieben von: Martijn Kooijman - Fotografie von: Mark Peters

Toshiba M400 Video

Toshiba M400 Video

Toshiba JournE MP4 Video-Player

Der Toshiba M400 verfügt über einen guten MP4 Video-Player. Darüber können die Filme, im Gegensatz zum Musikmodus, sehr wohl vor- und zurückgespult werden. Die Videos sind von guter Qualität und das Display versteht es, sie schön wiederzugeben. Mit dem Videomodus ist der Toshiba nicht nur ein toller Fotoframe, sondern auch ein toller Media-Player, der die eigenen Lieblingsvideos wiedergeben kann, wo immer man das möchte. In diesem Modus verfügt man über einige Optionen. So kann man die Zoomeinstellungen ändern und den Kontrast anpassen und es ist möglich, das Video vor- oder zurückzuspulen. Die Umwandlung von Videodateien kann über die dazu gelieferte Software oder jedes andere Umwandlungsprogramm mit MP4 und optionaler DivX-Unterstützung bewerkstelligt werden.

Toshiba M400 Foto

Toshiba M400 Foto

Toshiba JournE M400 Fotomodus

Es ist direkt klar, wofür der Fotomodus des Toshiba M400 gedacht ist. Das Aussehen ähnelt bereits stark dem eines Bilderrahmens und der Ständer macht die Sache noch eindeutiger. Der Toshiba ist seinem Wesen nach ein digitaler Bilderrahmen mit vielen Extras. Fotos (die auf der microSD-Karte gespeichert sind) werden scharf, klar und vor allem naturgetreu wiedergegeben, obwohl sich das Display, beispielsweise im direkten Sonnenlicht, relativ schlecht verwenden lässt. Die Qualität hängt stark von der eigenen Position ab und dadurch wird das Gerät zu einem instabilen Medium zur Beurteilung von Fotos. Mit der Option „Diavorstellung” kann man (genau wie bei anderen Bilderrahmen) Fotos für eine bestimmte Zeit wiedergeben. Das ist eine schöne Art, Fotos entweder kurz zu zeigen oder Fotos für eine längere Zeit im Wohnzimmer, bei einer Party usw. wiederzugeben. Eine tolle Neuerung ist, dass man bei einer Diavorstellung einen Musiktitel im Hintergrund laufen lassen kann. Das verleiht der Fotopräsentation einen schönen Effekt und man braucht sich für die Qualität des externen Lautsprechers gewiss nicht zu schämen. Abgesehen davon gibt es genügend andere Optionen, um alle Benutzer zufriedenzustellen. Die Übertragung von Fotos vom Computer auf den Toshiba (microSD) funktioniert über den Windows Explorer sehr bequem und darüber hinaus hinrechend schnell.

 

Toshiba M400 am Akkuladegerät

Toshiba JournE M400 Test

Toshiba JournE M400 - Digitales Fernsehen/Radio (DVB-T)

Wenn man die Antenne des M400 auszieht, verwandelt sich der Player in einen digitalen Fernsehempfänger. Was sogleich auffällt, ist die messescharfe Bildqualität bei gutem Empfang. Draußen hat man sowieso besseren Empfang als im Haus. Das Berühren der Antenne in den eigenen vier Wänden führt dazu, dass das Bild stehen bleibt. Das Schöne ist, dass, sobald man ein Bild empfängt, es auch direkt kristallklar ist. Man hat also keine Probleme mit Rauschen oder Streifen, bei schlechtem Empfang steht das Bild einfach still und der Ton fällt aus. Die Antenne fühlt sich ziemlich zerbrechlich an, aber in der Praxis hält die einiges aus. Das Tolle an dieser Funktion ist, dass sie nicht nur beispielsweise auf einem Campingplatz oder in einem Caravan gut nutzbar ist, sondern sogar im Bus, Zug oder jedem anderen x-beliebigen Ort draußen. Ich selbst habe bei meinen Zug- und Busfahrten regelmäßig ferngesehen und der gute Empfang hat mich sehr überrascht. Niederlande 1, 2, 3 und ein regionaler Sender können gratis geschaut werden und die kann man quasi überall in den Niederlanden sehen. Das restliche Fernsehangebot kann über ein spezielles Digitalpaket für tragbare, digitale Fernseh-/Radio-Empfänger (gegen Bezahlung) bezogen werden. Das Radio funktioniert tatsächlich genau so wie der Fernsehmodus und auch hier gilt, dass ein Digitalpaket für tragbare Empfänger erforderlich ist. In den Niederlanden gibt es verschiedene Zonen die digitalen Fernsehsender und es ist daher empfehlenswert, in jedem Dorf bzw. jeder Stadt, in der man sich aufhält, kurz erneut die Option: „Automatische Suche” zu verwenden. Diese Funktion sucht alle verfügbaren Sender und stellt sie automatisch ein, in meinem Fall hat das jeweils sehr schnell geklappt. Außerdem gibt es noch Zoomoptionen und der Toshiba M400 zeigt auch Informationen zu dem Programm an, das gerade läuft. Der M400 verfügt darüber hinaus über eine Option, bei der man Passwörter für bestimmte digitale Sender einstellen kann. So können digitale Kanäle vor Unbefugten geschützt werden.

 

Toshiba M400 Multimedia-Player

Toshiba M400 Multimedia-Player

Toshiba JournE M400 MP3-Player

Toshiba JournE M400 MP3-Player

 
 
login
email address email address