Kapitel auswählen: 

T-Mobile G1 Android Test | Einleitung

Veröffentlicht am: Sunday, April 19th 2009                   Geschrieben von: Boy Sheikkariem - Fotografie von: Mark Peters

T-Mobile G1 Android Test

I n den Anfangsjahren der Mobiltelefonie war die Telefonfunktion am wichtigsten. Später wurde mehr Wert auf die Erreichbarkeit gelegt, die Leute wollten überall und permanent erreichbar sein. Kurz darauf wurde mehr Aufmerksamkeit auf die Lebensdauer der Mobiltelefone verwendet. Am Anfang des 21. Jahrhunderts kam ein neuer Trend auf: SMS. In null Komma nichts fingen quasi alle an zu „simsen”. Anschließend bekam das Aussehen, mit den dazugehörigen modischen Handy-Modellen, mehr Gewicht. Gegenwärtig sind digitale Foto- und Videokameras ein Muss beim Ankauf neuer Handys. Der neueste Trend geht wieder Richtung Funktionalität: das Handy dient als kleiner Taschen-computer, der alle Funktionen, sowohl geschäftlich als auch privat nutzbare, umfasst. T-Mobile hofft mit der Einführung des G1 Android Handys erneut Innovationen einzuführen. In wiefern das Android G1 dazu in der Lage ist, lesen Sie im unten stehenden Test.

T-Mobile G1 Android Test

 

T-Mobile G1 Android Handy

T-Mobile G1 Android Handy

Erster Eindruck vom HTC G1 Android Handy

Mein erster Eindruck vom Design des G1 ist nicht gerade positiv. Nein, das Android G1 verdient meiner Ansicht nach in Bezug auf seine Optik keinen Schönheitspreis. Es sieht gewöhnungs-bedürftig aus. Das Gerät ist groß geraten (rund 11 cm lang und 1,7 cm tief) und es befindet sich ein Knick im 25-Grad-Winkel im unteren Teil. Vom Gewicht einmal ganz zu schweigen: fast 160 Gramm. Nachdem die Enttäuschung über das Aussehen abgeklungen war, konnte ich endlich in die vielversprechende Software von Google Android einsteigen. Das Starten des Handys dauert sehr lange, aber das hat seine Gründe. Als erstes fragt das G1, ob man über ein Google-Konto verfügt. Nach der Beantwortung dieser Frage startet das Handy, das Gerät ist sofort komplett eingestellt und gebrauchsklar. Dazu kommt außerdem, dass alle Google-Kontakte, E-Mails und Terminkalendereinträge direkt synchronisiert werden, wirklich ideal.

T-Mobile G1 Test

T-Mobile G1 Test

HTC Android G1 Mobiltelefon Menü

Die Android Software bietet eine Vielzahl an Möglichkeiten, das fällt im Grunde schon sofort auf, wenn man durch das umfassende Menü des G1 navigiert. Das Menü blendet man mittels eines simplen Handgriffs im Standby-Modus ein. Das Menü ist, vergleichbar mit anderen Handys, nach Funktionen geordnet. Dabei werden die Ikonen und Funktionen in alphabetischer Reihenfolge angezeigt. Das Interessante am T-Mobile G1 ist jedoch, dass man selbst auch noch zusätzliche Software-Anwendungen aus dem Google Android Market herunterladen kann. Dieser ist vergleichbar mit dem App Store von Apple. Abgesehen vom normalen Menü, bietet das Gerät auch noch ein sehr umfassendes und individuell einstellbares Standby-Menü. Man kann jede gewünschte Anwendung im Standby-Menü auf einer der drei Seiten wiedergeben. Indem man einfach mit dem Finger über das Display streicht, kann man auf den Seiten navigieren.

 

T-Mobile G1 Android USB

T-Mobile G1 Android USB

HTC G1 Android Zubehör

HTC G1 Android Zubehör

G1 Android Ladegerät

G1 Android Ladegerät

 
 
login
email address email address