Kapitel auswählen: 

Samsung Pixon Test | Einleitung

Veröffentlicht am: Friday, February 20th 2009                   Geschrieben von: Casper van der Kaaij - Fotografie von: Mark Peters

Samsung Pixon Test

D er Trend auf dem Gebiet der Benennung neuer Mobiltelefon-Modelle geht momentan dahin, abgesehen von einer Typnummer, auch einen Namen zu vergeben. Genau wie einige andere Handyhersteller, gibt Samsung seinen Mobiltelefonen daher auch richtige Namen. So konnte man es in letzter Zeit beim Samsung INNOV8, beim Samsung Omnia und jetzt also beim Samsung Pixon feststellen. Diese Namen transportieren im Vergleich zu einer Typnummer ein positiveres Gefühl und liefern außerdem ein paar Informationen über das jeweilige Mobiltelefon. Beispiels-weise bedeutet OMNIA auf Latein „alles”, was auf die vielseitige Einsetzbarkeit dieses Mobiltelefon hinweist, INNOV8 bezieht sich auf Innovation, die 8 Megapixel Digital Kamera und den 8 GB großen, internen Speicher. Pixon deutet natürlich auf die integrierte Digitalkamera hin. Neben den Modellnamen, behalten die Mobiltelefone ihre Typnummern bei, das bedeutet, dass das von uns getestete Handy vollständig also Samsung Pixon M8800 heißt.

Samsung Pixon Kamera Telefon

Samsung Pixon Kamera Telefon

 

Samsung Pixon Mobiltelefon

Samsung Pixon Mobiltelefon

Erster Eindruck des Samsung Pixon Handy

Das Samsung Omnia wurde in einer Verpackung geliefert, die größer war als ein Schuhkarton. Im Vergleich dazu wurde die Verpackung des Samsung Pixon auffällig kompakt gehalten. Auf der Verpackung werden die Eigenschaften der Kamera und im gleichen Umfang auch die übrigen Funktionen dieses Mobiltelefons aufgeführt. Dabei richtet Samsung sich mit dem Namen, der Verpackung und dem Marketing vor allem auf die integrierte Digitalkamera aus. Das mitgelieferte Standardzubehör besteht aus einem Ladegerät, einem Headset, einem Datenkabel, einem Stylusstift, den man an das Handy hängen kann, einer kurzen Bedienungsanleitung und einer kleinen CD mit Software.

Samsung Pixon Handy Test

Samsung Pixon Handy Test

Samsung M8800 Pixon Touchscreen

Das Samsung Pixon M8800 verfügt über ein 3,2-Zoll-Touchscreen. Die Bedienung findet in erster Linie über das Touchscreen-Display statt. Außerdem gibt es unterhalb des Displays noch drei Tasten. Das Touchscreen ist solide und zugleich recht empfindlich. Trotzdem ist eine Berührung allein nicht ausreichend, man muss schon ein kleines bisschen Druck ausüben. Aber die Bedienung ist einfach und angenehm. Es wird ein Stylusstift dazugeliefert, der an das Handy gehängt werden kann, aber im Grund ist das nicht erforderlich. Dank der großen Ikonen und der deutlichen Struktur, kann man im Prinzip alles mit den Fingern erledigen. Beim Schreiben von SMS ist die Texteingabe mit Hilfe einer Standardtastatur mit T9-Funktionionaltiät möglich. Kippt man das Handy jedoch zu einer Seite hin, erscheint eine vollständige, digitale Tastatur. Das ist sehr praktisch, so kann man immer wählen, welche Eingabemethode man verwenden möchte und kann gegebenenfalls auch schnell wechseln.

 

Samsung Pixon Headset

Samsung Pixon Headset

Samsung Pixon Speicher

Samsung Pixon Speicher

Samsung Pixon Ladegerät

Samsung Pixon Ladegerät

 
 
login
email address email address