Kapitel auswählen: 

Samsung Omnia Test | Einleitung

Veröffentlicht am: Sunday, January 4th 2009                   Geschrieben von: Casper van der Kaaij - Fotografie von: Mark Peters

Samsung Omnia Test

D ie Einführung eines neuen Mobiltelefons ist sehr wichtig. Bei Samsung hat man das offenkundig verstanden und daher werden oftmals Launchpartys an die Neueinführung von Produkten gekoppelt. Im Fall des Samsung Omnia fand sie im „Huis ter Duin” in den Niederlanden statt. Den prominenten Niederländern wurde dabei unter anderem von Nicolette van Dam das Samsung Omnia i900 vorgestellt. Das Handy wurde daher anfangs als spezielles Millionär-Pack angekündigt, neben dem Handy waren ein Exemplar der Zeitschrift Millionär, eine Schutztasche Bluetooth-Headset dabei. Diese Einführung ist vergleichbar mit der des U900 Soul. Damals hatte Samsung eine Sonderaktion durchgeführt, bei der man einen Diamant oder aber ein gratis Bluetooth-Headset gewinnen konnte. Diese großzügige Einführung und der spezielle Millionär-Pack haben mit zum Erfolg beigetragen, den das Omnia bis heute zweifellos hat.

Samsung Omnia Test

 

Samsung Omnia i900 Mobiltelefon

Samsung Omnia i900 Mobiltelefon

Erster Eindruck des Samsung Omnia Handys

Beim Samsung Millionär-Pack wurden dem Omnia i900 ein paar Extras mitgegeben. Die große, mattschwarze Verpackung mit der Aufschrift Omnia Millionär Pack und einen Abbildung des Mobiltelefons wurden mit einem Band umschlungen, auf dem eine Reihe Fotos abgebildet sind, die an das Millionärsgefühl beim Käufer appellieren. Das nimmt auch Bezug auf eine Aktion mit verschiedenen Preisen, darunter die, Millionär für einen Tag zu sein. In der Schachtel befindet sich die normale Verpackung des Samsung Omnia und die Zeitschrift Millionär, ein Bluetooth Headset in der Farbe des Handys und eine Schutzhülle aus Leder. In der normalen Verpackung trifft man, abgesehen vom Mobiltelefon selbst, ein Ladegerät, ein Headset, ein Datenkabel, einen Stylus-Stift, Anleitungsheftchen und eine CD mit Software an. Das Samsung Omnia weist eine Vorderseite ohne Schnickschnack auf. Unter dem großen Touchscreen-Display befinden sich nur drei Tasten. Die Rückseite ist schnörkellos, hier begegnet man nur der 5,0-Megapixel-Digitalkamera.

Samsung Omnia Handy Test

Samsung Omnia Handy Test

Samsung Omnia Smartphone Menü

Das Samsung Omnia i900 verfügt über das Betriebssystem Windows Mobile. Genauer gesagt, Windows Mobile Version 6.1. Windows Mobile hat sowohl Vor- als auch Nachteile. Das Starten dauert etwas länger als bei einem normalen Mobiltelefon, dasselbe gilt für das Menü und die Arbeit mit dem Stylus-Stift klappt oft nicht besser als die mit den Fingern. Aber es gibt sicher auch Vorteile: die Synchronisierung ist sehr einfach, die Installation externer Software ist bequem und die standardmäßige Unterstützung vieler Dateiformate ist, dank der verschiedenen Microsoft Programme, gewährleistet.

 

Samsung Omnia USB-Kabel

Samsung Omnia USB-Kabel

Samsung Lederhülle

Samsung Lederhülle

Samsung Omnia Stylus-Stift

Samsung Omnia Stylus-Stift

 
 
login
email address email address