Kapitel auswählen: 

LG T80 Test | Multimedia-Funktionen

Veröffentlicht am: Monday, November 24th 2008                   Geschrieben von: Martijn Kooijman - Fotografie von: Mark Peters

LG Touch DVB T80 MP3-Player

LG Touch DVB T80 MP3-Player

Hervorragende Musikqualität

Nachdem ich von der DVB-Funktion mächtig beeindruckt war, hatte ich keine großen Erwartungen mehr in Bezug auf den Ton. Trotzdem hat mich der Klang ziemlich überrascht. Mit den dazu gelieferten Im-Ohr-Hörern, die leicht und angenehm im Ohr sind, liefert der LG eine ausgezeichnete Musikqualität. Ein Equalizer und eine 3D-Klang-Option sind auch vorhanden. Der Equalizer funktioniert gut und jede vorab eingestellte Option des Equalizers sorgt tatsächlich dafür, dass der Klang für das Genre optimiert wird, das man wiedergibt. So hört es sich toll an, wenn bei klassischer Musik der Bass und die hohen Tönen harmonisch wiedergeben werden, während bei der „Dance”-Einstellung der Bass etwas weiter in den Vordergrund rückt. Außerdem gibt es noch die Optionen Bass-Boost und 3D-Sound, mit denen man beispielsweise den Klang einer Diskothek, eines Theaters oder sogar eines kleinen Zimmers nachahmen kann. 3D-Sound ist toll, aber nicht so nützlich wie der Equalizer. Die Musikformate, die der LG T80 unterstützt, sind MP3, WMA, OGG und WAV.

LG Touch DVB T80 Mulitmedia-Player

LG Touch DVB T80 Mulitmedia-Player

Touchscreen des LG T80

Anfangs musste ich mich etwas an das Touchscreen-Display des LG T80 gewöhnen. Es kam regelmäßig vor, dass ich zweimal das Display berühren musste, um den gewünschten Effekt zu erzielen. Es fällt allerdings auffällt, dass, je länger man den T80 verwendet, desto benutzerfreundlicher wird der Media-Player. Nachdem ich den Media-Player eine Zeit lang verwendet hatte, habe ich ein Gespür für das Display entwickelt und es kam kaum noch vor, dass ich das Display zweimal berühren musste. Das Display des T80 verfügt auch über eine Reihe „Shortcuts”, beispielsweise um zum nächsten Titel zu wechseln, dabei muss man den Finger von links nach rechts bewegen und andersherum, wenn man zum vorhergehenden Titel zurückwechseln möchte. Wenn man den Finger nicht vom Display nimmt, wenn man am Rand ankommt, wird der aktuelle Titel vor- bzw. zurückgespult. Das zweite Auffällige ist die Klarheit, Schärfe und der Farbkontrast des Displays. Fernsehen oder Filme gucken ist sehr angenehm, zumal das Display glatt und fließend aussieht.

 

LG T80 Ohrhörer

LG T80 Ohrhörer

Radiohören

Zum Radiohören hat man beim LG T80 zwei Möglichkeiten: über das Menü oder über DVB. Über das Menü sieht man eine Standardbenutzeroberfläche für das Radio auf der sich die Informationen befinden, die man braucht. Diese Option ist nicht besonders hoch entwickelt, sie ist bei allen MP3-Radiofunktionen ungefähr gleich (oft Rauschen, keine Senderinformationen, nicht die Musikqualität von MP3). Die zweite Option funktioniert über DVB. Man selektiert DVB im Menü und schaltet vom TV- auf den Radiomodus. Dann kann man alle verfügbaren Radiosender in Reichweite empfangen, ohne Rauschen und mit Informationen zur Sendestation und, falls verfügbar, auch mit Zusatzinformationen, wie dem Musikprogramm. Genau wie bei DVB-T, sind die (Radio-)Sender 1, 2 und 3 gratis, für die restlichen muss man bezahlen.

LG T80 Anschluss

LG T80 Anschluss

Filme gucken

Das Umwandeln/Übertragen kompletter Filme oder Kurzfilme kann mit Hilfe der dazu gelieferten Software LG Media Center 2.0 abgehandelt werden. Das Umwandeln von Dateien funktioniert einfach und man braucht eigentlich kein anderes Umwandlungsprogramm. Man hat die Wahl zwischen den Qualitäten: Medium, High und Ultra. Der Unterschied zwischen den drei Optionen ist durchaus spürbar, bei Medium fehlt etwas Schärfe, aber bei Ultra ist die Wiedergabe unglaublich klar und sogar besser als im DVB-Modus. Das Display überrascht mich immer wieder, schon deshalb, weil der LG T80 sehr leicht ist und trotzdem eine derart hohe Bildqualität vorweisen kann. Die unterstützten Videoformate sind MPEG und AVI, wenngleich man das nicht berücksichtigen muss, da die Dateien ohnehin zuerst mit dem LG Media Center umgewandelt werden müssen.

LG T80 Gebrauchsanweisung

LG T80 Gebrauchsanweisung

LG T80 Fotobetrachter

Obwohl der Fotobetrachter des LG T80 gut umgesetzt wurde und genau das macht, wofür er da ist, nämlich Fotos anzeigen, ist das dennoch die am wenigsten interessante Option des MP3-Players. Das Übertragen der Fotos funktioniert, genau wie bei Filmen, über die dazu gelieferte Software sehr einfach. Es gibt jedoch keinen Konverter für Fotos, sollte man also andere Fotoformate haben als das Standard-JPEG, muss man sie zuerst selbst umwandeln. Das Display sorgt dafür, dass die Fotos naturgetreu und schön wiedergeben werden. Kurzum, eine gut umgesetzte Funktion, genügend Möglichkeiten, um Fotos gemeinsam mit anderen Leuten zu betrachten, aber trotzdem etwas weniger interessant als das, was der T80 Media-Player ansonsten zu bieten hat. Da ich ohnehin schon von der DVB- und der Videofunktion beeindruckt war, erschienen mir die Fotos auf einmal sehr gewöhnlich.

 

Texte auf dem LG DVB T80 Mulitmedia-Player lesen

Abgesehen von DVB, Foto, Film und Musik, kann der LG T80 auch noch Texte lesen. Man kann .txt-Dateien vom PC übertragen und sie überall anschauen. Außerdem gibt es ein paar Wiedergabeoptionen, die aber nicht sonderlich hoch entwickelt sind. Die Liste der Möglichkeiten des T80 wird ständig länger und obwohl es schade ist, dass man die Texte nicht ändern kann, um sie danach zu speichern, ist es dennoch eine tolle Ergänzung. Auf diese Weise kann man seine To-Do-Liste, seinen Terminkalender oder eine Geschichte überall dort lesen, wo man nur möchte.

 
 
login
email address email address