Kapitel auswählen: 

Garmin Colorado 300 Test | Wherigo

Veröffentlicht am: Friday, November 7th 2008                   Geschrieben von: Wim de Lange - Fotografie von: Mark Peters

Handheld Navigation

Handheld Navigation

Bildbetrachter-Anwendung

Der Colorado verfügt auch über einen Bildbetrachter. Dieser kann JPG-Dateien anzeigen und gegebenenfalls kann der Rock ’n Roller zum Schwenken oder Zoomen verwendet werden. Das erfordert etwas Zeit, besonders bei großen Dateien. Das Display ist allerdings vertikal ausgerichtet, dadurch wird von horizontal aufgenommenen Fotos nur das mittlere Stück angezeigt. Man wird diesen Betrachter daher nicht häufig zu diesem Zweck verwenden, aber das ist auch nicht der Grund, warum diese Anwendung auf dem Gerät vorhanden ist. Zum ersten Mal wird bei diesem Handheld eine Kombination aus Geocaches, deren Beschreibung und den dazugehörigen Bildern geboten. Diese neue Anwendung heißt Wherigo.

Garmin Test

Garmin Test

Wherigo-Anwendung

Die Wherigo-Anwendung ist eine tolle Erweiterung für die jetzt schon populäre Geocache-Szene, aber eigentlich geht es inzwischen viel weiter. Schon allein diese Option dürfte ein wichtiger Grund sein, über die Anschaffung des Colorado nachzudenken. Die Anwendung wurde von Groundspeak herausgebracht, die sie zusammen mit Garmin über einen Zeitraum von mehr als 5 Jahren entwickelt haben. Der Colorado war das erste GPS-Gerät, bei dem diese Verwendungsmöglichkeit integriert wurde. Die Erwartungen gehen dahin, dass Mobiltelefone und PDAs, die Internet und GPS an Bord haben, diese Technik bald unterstützen werden. Die neue Garmin Oregon-Serie verfügt auch über diese Funktion.

 

Garmin Speicher

Garmin Speicher

Die Wherigo Cartridge

Von der Wherigo-Website kann man Dateien, sogenannte Cartridges herunterladen. Diese Cartridges können unterschiedliche Inhalte haben. Sie können eine Schatzsuche (eine umfassendere Art von Geocache), ein an Orte gekoppeltes Puzzle, einen Rundgang durch eine Stadt oder ein virtuelles Abenteuer (das Spiel findet dann in einer vom Gerät kreierten Umgebung statt) beinhalten. Manchmal ist es erforderlich, reale Orte in der echten Welt aufzusuchen, es gibt jedoch auch Cartridges, die überall wiedergeben werden können, solange genügend Platz vorhanden ist.

Garmin Handheld GPS

Garmin Handheld GPS

Daten auf der Cartridge

Alle erforderlichen Daten, wie Beschreibungen, Wegpunkte und unterstützende Medien (Bilder, Ton) befinden sich auf der Cartridge. Wenn man sie einmal auf das Gerät heruntergeladen hat, ist weiter nichts erforderlich, um das Erlebnis bzw. die „Experience” anzugehen. Zur Zeit der Entstehung dieses Berichts konnte man in Deutschland 65 Cartridges herunterladen.

 

Wherigo-Player

Wherigo-Player

Role Playing Game Lehrgang

Auf dem Colorado 300 gibt es einen einfachen Lehrgang, mit dem man innerhalb von 10 Minuten ein paar Grundmerkmale kennenlernen kann. Es handelt sich um ein Role Playing Game, in dem man eine Rolle zugewiesen bekommt, eine einfache Aufgabe lösen muss und in dem alle Bewegungen eine Reaktion des Geräts nach sich ziehen. In dem Augenblick, in dem man eine bestimmte Stelle erreicht hat (dafür braucht man also GPS), erscheint ein Nachrichtenfenster. Auch Pocket PCs mit integrierter GPS-Funktionalität können mit Hilfe eines Players die Cartridge wiedergeben. Dieser Player kann ebenfalls auf der Wherigo-Website heruntergeladen werden.

Garmin GPS-Test

Garmin GPS-Test

Wherigo Builder zur Erstellung von Cartridges

Wenn man zu Hause nachsehen möchte, wie das eine oder andere funktioniert, muss man sich den Wherigo-Builder besorgen und ihn installieren. Damit kann man sogar Cartridges erstellen und unter „Tools” findet man einen Emulator, mit dem man sie auch betrachten kann. Auf dem Display erscheint dann eine Karte des Gebiets, in dem das Erlebnis stattfindet und eine Abbildung des Pocket PC, auf der visualisiert wird, was man bei der Verwendung sieht. Als ich mir die Internetseite angeschaut habe, kamen mit gleich ein paar Ideen und ich sage daher voraus, dass diese Sache größer wird als die ganze Geocaching-Geschichte. Stellen Sie sich beispielsweise einmal vor, dass Sie in den Urlaub, in eine für Sie neue Umgebung fahren. Bald wird es möglich sein, Ausflüge von zu Hause aus zu planen und die erforderlichen Tourguides herunterzuladen. Das eröffnet natürlich auch kommerzielle Möglichkeiten und es gibt auch schon Firmen, die gegenwärtig untersuchen, wie sie Cartridges gegen Bezahlung anbieten können.

 
 
login
email address email address