Kapitel auswählen: 

SanDisk Sansa e280 Test | Software & Speicher

Veröffentlicht am: Saturday, September 13th 2008                   Geschrieben von: Martijn Kooijman - Fotografie von: Mark Peters

MP3-Player verwalten

MP3-Player verwalten

USB-Verbindung

Man kann die SanDisk Sansa e200-Serie auf zwei Arten anschließen. Es gibt einen Synchronisierungsmodus, in dem man den MP3-Player mit Hilfe von Synchronisierungssoftware verwalten kann, dazu gehört der Windows Media Player. Zudem ist ein weiterer Modus verfügbar, mit dem man Musiktitel sofort auf den MP3-Player verschieben kann. (Entweder Media Transfer Protocol oder Mass Storage Class). Es ist sehr gut, dass SanDisk verschiedene Möglichkeiten bietet, so ist der MP3-Player einem noch breiteren Publikum zugänglich und man kann die Musik genau so übertragen, wie man es möchte. Ich musste mich anfangs etwas daran gewöhnen. Wenn man „Drag and Drop“ kennt, braucht man ein bisschen Übung, um die Musiktitel auf den MP3-Player zu übertragen. Das Ganze geht durchaus schnell vonstatten. Wenn man Musiktitel auf den MP3-Player überträgt (unabhängig vom gewählten Synchronisierungsmodus), ist das in null Komma nichts passiert. Obwohl die Aktualisierung der Datenbank einige Zeit in Anspruch nehmen kann, selbst wenn man nur einen einzigen Musiktitel hinzufügt.

SanDisk Sansa Software

SanDisk Sansa Software

Sansa Media-Converter

Um mit etwas weniger Positivem anzufangen: die Software hat mir in einigen Punkten eher missfallen. Der dazu gelieferte Sansa Media Converter funktioniert und eignet sich prima, um Fotos und Videos zu übertragen. Aber ich vermisse ein Programm, mit dem auch Musiktitel übertragen werden kann. Man muss anfangs etwas herumprobieren, wenn man Musiktitel übertragen möchte. Daher wäre es schön gewesen, wenn SanDisk ein kleines Synchronisierungs-programm oder wenigstens einen Link zu einer entsprechenden Website mitgeliefert hätte, aber das ist nicht der Fall. Verstehen Sie mich nicht falsch, der Sansa Media Converter ist ein gutes Softwareprogramm. Es funktioniert, ist einfach und sieht obendrein noch gut aus. Aber meiner Ansicht nach ließe es sich leicht weiter perfektionieren.

Sansa e280 Speicher

Sansa e280 Speicher

microSDHC-Speicher

Die SanDisk Sansa e200-Serie gibt es in verschiedenen Ausführungen: Mit 2 GB, 4 GB und 8 GB. Der Sansa e280, den ich getestet habe, verfügt über 8 GB internen Speicher. Wenn man davon ausgeht, dass die durchschnittliche Größe eines Musiktitels 3 MB beträgt, dann passen immerhin 2500 Lieder hinein. Dabei gilt es zu bedenken, dass der Sansa e280 mit einem microSD/microSDHC-Kartenschlitz ausgestattet ist, dadurch kann der Speicher noch einmal um 1, 2, 4 oder sogar 8 Gigabyte erweitert werden. Kurzum: genug Platz für die gesamte Musik, genau wie Fotos (ausgehend von einer durchschnittlichen Größe von 2 MB, kann man ungefähr 4000 Fotos speichern): Filme, die man überträgt, können stark in der Größe variieren. Aber bis man 8 GB erreicht hat, muss man schon ordentlich viele Filme auf den Sansa MP3-Player übertragen. Mit 8 GB internem Speicher und den Erweiterungsmöglichkeiten braucht man eigentlich nie Probleme in Bezug auf die Speicherkapazität zu bekommen. Es ist auch egal, ob man die Musik auf den MP3-Player selbst oder auf eine externe microSD-Karte überträgt, die gesamte Musik wird in einer Datenbank gespeichert. Es gibt also keine unterschiedlichen Datenbanken für die unterschiedlichen Speichermedien.

 

Aufladbarer Lithium-Ionen Akku

Wie schon erwähnt, kann der aufladbare Lithium-Ion Akku vom Benutzer ausgetauscht werden. Das hat ein paar zusätzliche Vorteile, so kann man sich für Augenblicke, in denen man nicht die Möglichkeit dazu hat, den Akku wieder aufzuladen, einen Reserveakku zulegen. Der Akku hat eine Lebensdauer von 20 Stunden, wenngleich es ein bisschen davon abhängt, wie man ihn verwendet. So wie im Grunde bei allen MP3-Playern, dürfte die Lebensdauer abnehmen, wenn man Videos wiedergibt oder das Menü und die Hintergrundbelichtung verwendet. Durchschnittlich hält der SanDisk Sansa e280 etwa 15-16 Stunden am Stück vor, bis der Player wieder aufgeladen werden muss.

SanDisk Sansa e280 Zubehör

Wer sich den SanDisk Sansa e280 zulegt, kann folgende Dinge erwarten: natürlich den MP3-Player selber und die dazugehörigen Ohrhörer, eine Hülle, ein USB-Kabel, die Sansa Media Converter Software und einen „Quick Start Guide”. Außerdem steht auf der Website von SanDisk noch viel mehr Zubehör zum Verkauf, darunter Lautsprecher, Ladegeräte, Schutzhüllen und natürlich Speichererweiterungen. Kurz gesagt: genug für den Anfang und für die Erweiterung.

 

USB kabel

USB kabel

SanDisk Gebrauchsanweisung

SanDisk Gebrauchsanweisung

MP3 Schutzhülle

MP3 Schutzhülle

 
 
login
email address email address