Kapitel auswählen: 

ATP Photo Finder Test | Einleitung

Veröffentlicht am: Thursday, May 1st 2008                   Geschrieben von: Ilse Jurrien - Fotografie von: Mark Peters

ATP Photo Finder Bericht

D as im Jahr 1991 gegründete, taiwanesische Unternehmen ATP Electronics konzentriert sich hauptsächlich auf die Herstellung von Flash Speicherprodukten. Abgesehen von Speicherkarten, USB-Laufwerken und Kartenlesern, produziert ATP Electronics seit kurzem auch den ATP Photo Finder. Dieser GPS-Fototracker berechnet und registriert die GPS-Position. Er kann mittels Zeit-synchronisierung mit einer Digitalkamera verknüpft werden, um auf diese Weise zu registrieren, wo und wann ein Foto aufgenommen wurde. Diese kostenlosen Online-Anwendungen ermöglichen es zugleich, die Fotos mit anderen zu teilen. Wir haben den ATP Photo Finder einem Test unterzogen, unsere Einschätzungen sind im folgenden GPS-Fototracker Bericht zu lesen!

ATP Photo Finder Test

 

ATP Geotagging Gerät

ATP Geotagging Gerät

ATP GPS Fototracker Design

Der ATP Photo Finder wird in vier Ausführungen produziert. Abgesehen von der von uns getesteten, grün-schwarzen Ausführung, sind auch eine schwarz-weiße, weiß-schwarze und weiß-orange Version erhältlich. Das leuchtend grüne Material fühlt sich gummiartig an. Das schwarze Material, das an den Rändern des GPS-Fototrackers verwendet wurde, ist Plastik. Mit Maßen von 8 x 4,5 x 2,5 cm ist der ATP Photo Finder nicht direkt als kompakt zu bezeichnen. Aber der dazu gelieferte Karabinerhaken, der übrigens ebenfalls vollständig aus schwarzem Plastik besteht, bietet dafür eine gute Lösung. Außerdem ist der ATP Photo Finder mit einem 128x32 Dot Matrix FSTN-Display ausgestattet. Damit ist ATP der Konkurrenz einen Schritt voraus, zumal die meisten GPS-Fototracker-Produkte nicht mit einem Display ausgerüstet werden. Das Display liefert unter anderem Informationen über die Position, in Form von Koordinaten, die aktuelle Uhrzeit und das Datum. Neben dem Photo Finder und einem Karabinerhaken, befinden sich auch ein Mini-USB-Kabel und eine englischsprachige Kurzanleitung in der Verpackung. Das Ganze wird in einem einfachen Pappkarton ausgeliefert.

ATP Foto GPS Bericht

ATP Foto GPS Bericht

GPS Bedientasten & Anschlüsse

Abgesehen von der An-/Austaste, befinden sich noch zwei weitere Tasten an der Oberseite des Photo Finders. Diese Tasten weisen besondere Symbole auf, die sich auf ihre Funktionen beziehen sollen. Es werden „Zurück“- und „Vorwärts“-Symbole verwendet, die jedoch tatsächlich nur zur Selektion von „Ja“ und „Nein“ dienen. Diese Tasten benötigt man, wenn man Fotos vom Apparat auf einen PC übertragen möchte. Auf der Rückseite wurde ein Fach für zwei AAA Batterien untergebracht. Auf der rechten Seite befinden sich die Anschüsse, in die ein Mini-USB-Kabel und eine SD/MMC/MS-Speicherkarte eingestöpselt werden können. Darüber hinaus wurden drei LED-Leuchten direkt rechts neben das Display platziert, diese zeigen den Status des Speichers, des GPS-Empfangs und der Batterie an. Die Integration eines Displays ist eine tolle Maßnahme, an der Umsetzung gibt es jedoch noch einiges zu bemängeln. Die Beleuchtung des Displays ist sehr schwach, dadurch ist es tagsüber schwierig, etwas darauf lesen zu können. Außerdem verkratzt das Display sehr schnell, was der Lesbarkeit auch alles anderes als dienlich ist.

 
 
login
email address email address