Kapitel auswählen: 

Garmin GPSmap 60CSx Test | Software & Batterie

Veröffentlicht am: Thursday, April 10th 2008                   Geschrieben von: Ilse Jurrien - Fotografie von: Mark Peters

Garmin GPS-Software

Garmin GPS-Software

Garmin MapSource Trip & Waypoint Manager

Standardmäßig wird die Software Garmin MapSource Trip & Waypoint Manager dazu geliefert. Mit Hilfe der Software können Waypoints, Routen und Strecken über USB vom Garmin 60CSx auf den PC übertragen werden, und andersherum. Zu diesem Zeck wird ein USB-Kabel mitgeliefert. Genau wie der GPS-Empfänger selber, wurden auch viele Funktionsoptionen im Softwarepaket untergebracht. Am schönsten hat mir persönlich die Funktion gefallen, bei der Routen auf Google Earth übertragen werden. Nach jeder Route habe ich sofort die Software benutzt, um sie auf einfache Weise unter Google Earth darzustellen. Besonders mit der wenig detaillierten Basiskarte, die zum 60CSx geliefert wird, wird die Route von Google Earth visuell erheblich interessanter. Wenn man die Software MapSource Trip & Waypoint Manager eine Zeit lang verwendet hat, kann man sie als benutzerfreundlich bezeichnen.

Garmin Gebrauchsanweisung

Garmin Gebrauchsanweisung

Benutzerfreundlicher GPS-Empfänger

Man muss allerdings mit dem GPS-Empfänger herumexperimentieren, bevor man mit der Bedienung klarkommt, aber das ist, angesichts der vielen Möglichkeiten, die das Gerät bietet, auch nicht weiter verwunderlich. Die Gebrauchsanweisung kann dabei eine Hilfe sein, aber eine ausführliche Erklärung darüber, was bei welcher Funktion nun genau passiert, befindet sich nicht darin. Allgemeine Dinge, wo man welche Dinge finden kann, werden hier zwar erwähnt, detaillierte Information fehlen aber häufig. Wenn man sich einmal an die Navigationsoptionen gewöhnt hat, funktioniert das Menü sehr benutzerfreundlich und man dürfte schnell zu dem Schluss kommen, dass alle häufig verwendeten Funktionen mittels ein oder zwei Knopfdrucken zugänglich sind. Eine starke Leistung, dass es Garmin gelungen ist, ein umfassendes Gerät wie dieses so benutzerfreundlich zu gestalten.

 

Garmin GPS-Empfänger

Garmin GPS-Empfänger

Garmin Batterie-/Speicherfach

Garmin Batterie-/Speicherfach

 

Varta Batterien

Varta Batterien

Garmin 60CSx AA Batterien

Das Batteriefach wurde auf der Rückseite untergebracht, es kann mit Hilfe eines D-Ringverschlusses geschlossen werden. Ein sehr praktisches System. Das Fach lässt sich leicht öffnen und schließen, ohne dass Wasser eindringen kann. Zwei AA Batterien reichen aus, um den Garmin 60CSx zu betreiben. Bedauerlicherweise werden sie nicht dazu geliefert. Das sollte man bei einem Produkt in dieser Preisklasse doch eigentlich erwarten dürfen. Dadurch vermeidet man als Hersteller auch Enttäuschung unter den Verbrauchern. Wenn ein, zwei oder drei Batterien nicht im Lieferumfang vorhanden sind muss man erst einmal enttäuscht wieder ins Geschäft gehen, um sich die Batterien nachträglich zuzulegen. Wie lange solche Batterien halten, hängt stark von der Art Batterie ab, die man verwendet. Zuerst habe ich No-Name-Batterien verwendet, die nach einem Wochenende schon leer waren, allerdings habe ich den Garmin an diesem Wochenende auch intensiv verwendet. Der zweite Satz Batterien, diesmal von Varta, hat sicherlich doppelt so lange gehalten. Es ist ratsam, aufladbare Batterien zu benutzen, denn besonders bei häufiger Beanspruchung gehen ansonsten schon so einige Batterien drauf.

SanDisk Speicherkarte

SanDisk Speicherkarte

microSD flash Speicherkarte

Der Garmin GPSmap 60CSx wird mit einer microSD-Speicherkarte mit 64 MB geliefert. Darauf werden unter anderem die Routen gespeichert. Das Gerät kann übrigens über eine Speicherkarte um noch mehr Kapazität erweitert werden, eine Verbesserung im Vergleich zu seinem Vorgänger, dem GPSmap 60CS, bei dem das noch nicht möglich war. Während des Testzeitraums hat mir die 64-MB-Karte ausgereicht, aber besonders wenn man zusätzliche Karten herunterladen möchte oder wenn viele Routen gespeichert wurden, empfiehlt es sich, sich eine zusätzliche microSD-Karte zuzulegen. Diese kosten derzeit sowieso quasi nichts mehr, microSD ist im Grunde eine ultrakompakte Version der SD-Standardkarte. Durch das kompakte Format - ¼ einer SD-Standardkarte - passt die Karte ganz in das Batteriefach hinein. Außerdem ist noch verschiedenes Zubehör für den Garmin 60CSx erhältlich. Vor allem natürlich die schon erwähnten detaillierten Karten. Aber Garmin bietet auch Navigationspakete für den Auto- und Schiffsverkehr, Adapter, Antennen, Montagestützen, Kabel, einen Karabinerhaken und diverse Schutzhüllen an.

 
 
login
email address email address