Kapitel auswählen: 

Sony PlayStation 3 Test | Bedienung & Speicher

Veröffentlicht am: Monday, September 24th 2007                   Geschrieben von: Dennis Hissink - Fotografie von: Mark Peters

Sony PS3 - Vorderseite

Sony PS3 - Vorderseite

PlayStation 3 - Vorderseite

Schräg von oben betrachtet besteht die Vorderseite aus zwei Hälften: rechts der Blu-Ray Player und links ein Deckel, hinter dem eine Reihe integrierter Kartenleser verborgen liegt. Die Kartenschlitze unterstützen Speicherkarten der Formate CompactFlash Typ I & II, Microdrive, Secure Digital, miniSD, Memory Stick und Memory Stick PRO Duo. Seltsamerweise wird SDHC (SD High Capacity) nicht unterstützt. Höchste Zeit für ein Update der Firmare, wie mir scheint. Ganz unten, auf der linken Seite, befinden sich vier schnelle USB 2.0 Hi-Speed Anschlüsse, neben denen sich zwei LEDs befinden, die als Anzeigen für die Festplatte und den WLAN-Zugang dienen.

Sony PS3 - Rückseite

Sony PS3 - Rückseite

PlayStation 3 - Rückseite

Die Rückseite der PlayStation 3 beherbergt vier Anschlüsse und den Netzanschluss, über dem sich der Hauptschalter befindet, mit dem die PS3-Konsole ein- oder ausgeschaltet wird. Ein Anschluss, mit Hilfe dessen die Qualität der Wiedergabe sichergestellt wird, ist der HDMI-Anschluss. Abgesehen davon gibt es einen LAN-Anschluss, einen (optischen) Digital Out-Anschluss und einen sogenannten AV-Multi-Out-Anschluss. Die großen Belüftungsgitter auf der Rückseite lassen schon erkennen, dass die Sony PS3 eine ansehnliche Menge Wärme abgeben kann. Die PS3 kann übrigens sowohl horizontal als auch vertikal aufgestellt werden.

 

Sony PS3 - SIXAXIS

Sony PS3 - SIXAXIS

PlayStation 3 - SIXAXIS

Zur PS3 wird standardmäßig ein drahtloser Kontroller geliefert; der sogenannte SIXAXIS. Der SIXAXIS ist ein futuristisch aussehender Kontroller mit einer großen Anzahl Tasten, mit denen Games gespielt werden können, mit denen aber auch beispielsweise die virtuelle Tastatur oder das Menü des Spielfilms, das über den Blu-Ray Player wiedergeben wird, bedient werden kann. Die Bedienung ist zunächst gewöhnungsbedürftig und wer noch nie mit einem solchen Kontroller zu tun hatte, dürfte erst ein wenig praktische Erfahrung sammeln müssen, bis ihm die Funktionsweise einleuchtet.

Sony PS3 - Installation

Sony PS3 - Installation

PlayStation 3 - Installation

Das PS3-System kann zwei Arten Videoauflösungen wiedergeben: HD (High Definition) und SD (Standard Definition). Wer einen HD ready- oder einen Full HD LCD-Bildschirm besitzt, dürfte die PS3 mit einem HDMI-Kabel anschließen; die PS3 stellt dann automatisch die höchste HD-Qualität ein. Diese besteht aus 1080p (16:9), 1080i (16:9) oder 720p (16:9); die SD-Auflösung besteht aus 576p (16:9/4:3) oder 576i (16:9/4:3). Das i steht übrigens für Interlace, das p für Progressive. Progressive ist vorzuziehen, weil es eine hohe Videoqualität mit dem geringsten Flimmern einbringt.

 

Sony PS3 - USB-Apparate

Sony PS3 - USB-Apparate

PlayStation 3 - USB-Apparate

Es ist auch möglich, externe USB-Apparate anzuschließen, wenn sie kompatibel mit der USB Mass Storage Class sind. Nach dem Anschluss wird der Apparat quasi sofort auf dem Bildschirm angezeigt und der Inhalt kann abgefragt werden. Dateiformate, die wiedergeben oder betrachtet werden können, sind unter anderem ATRAC, MP3, AAC, JPEG und MPEG-4. Es kann übrigens in der Praxis schon einmal passieren, dass nur ein einziger Ordner angezeigt wird, obwohl mehrere Ordner gespeichert wurden. Wenn man „Alles anzeigen“ im Menü auswählt, werden alle Ordner auf dem Medium sichtbar.

Sony PS3 - Speicher

Sony PS3 - Speicher

PlayStation 3 - Speicher

Die PS3 wird in Europa bis auf weiteres nur mit einer 60-GB-Festplatte ausgeliefert. Die Festplatte dient als Speicher, so dass man alle eigenen Dateien beispielsweise über die USB-Schnittstelle auf die Festplatte der PS3 übertragen kann. Darüber hinaus wird dieser Speicher dazu verwendet, Content, der über Sony Network heruntergeladen wird, zu speichern. Die Sony PlayStation 3 macht ihrem Namen als Multimedia-Konsole zweifellos Ehre. Der Name Spielkonsole deckt eigentlich nicht alles ab, aber dazu wird Sony in der nächsten Zeit durch diverse Werbekampagnen sicher noch mehr sagen.

 
 
login
email address email address