Kapitel auswählen: 

Nokia N93i Test | Einleitung

Veröffentlicht am: Thursday, May 31st 2007                   Geschrieben von: Nic Rossmüller - Fotografie von: Mark Peters

N okia hat vor einiger Zeit mit der Produktion der N-Serie angefangen. Wenn man sich die N-Serie von Nokia einmal ansieht, findet man Multimedia-Handys von Format, manchmal sowohl im wörtlichen als auch im übertragenen Sinn. Vor einer Weile haben wir von Nokia die Gelegenheit geboten bekommen, das N93 zu testen. Ich war deshalb angenehm überrascht zu erfahren, dass ich den Nachfolger des Nokia N93, das N93i, testen dürfe. Die Konzeption der beiden Geräte ist quasi identisch, obendrauf befindet sich die Kamera mitsamt einer Carl Zeiss Vario Tessar Linse mit 3,2 Megapixeln und 3fach optischem Zoom. Der Bildschirm, der ein spiegelndes Äußeres aufweist, kann in alle Richtungen gedreht werden und das Gerät ist vollgepackt mit Multimedia-Funktionen. Nokia ist im Allgemeinen als Hersteller von haltbaren, qualitativ hochwertigen Geräten bekannt. Ich hoffe, sie bestätigen das beim Nokia N93i erneut und stellen unter Beweis, dass nicht nur das Aussehen verändert wurde! Wie das Nokia N93i abschneidet, können Sie im folgenden Nokia N93i Handytest nachlesen.

Nokia N93i

Nokia N93i

 

Nokia N93i - Design

Nokia N93i - Design

Nokia N93i - Design

Das Nokia N93i ist in zwei Farben erhältlich: Schwarz und Silbern. Ich habe von Nokia die silberfarbene Variante bekommen und ich muss ehrlich sagen, dass ich vom Aussehen recht angetan war. Schön glänzend und auffällig, aber das Nokia N93i fällt auch durch sein solides Format auf. Die Rückseite wurde aus Kunststoff in Braun-Violett-Metallic angefertigt, der sich eher etwas zerbrechlich anfühlt. Zur Vollendung des Designs hätte man diese Klappe besser durch eine etwas solidere ersetzten können. Oben auf dem Gerät befindet sich eine große Ausbuchtung, in der sich die Digitalkamera verbirgt, die weiter unten im Bericht besprochen wird. Außerdem findet man noch zwei Klappen, hinter denen sich die Speicherkarte und der Anschluss für den Computer oder Fernseher befinden.

Nokia N93i - Menü

Nokia N93i - Menü

Nokia N93i - Menü

Im Vergleich zum Nokia N93, ist das Menü meiner Ansicht nach ein Stück durchschaubarer geworden. Das graphische Konzept der Menüpunkte ist verbessert worden und die Beschreibung mit kurzen Texten sorgt dafür, dass man schnell und leicht alle Funktionen finden kann. Zum schnellen Navigieren wurden einige Grundfunktionen bereits in den Anfangsbildschirm aufgenommen. Man kann das Telefonbuch schnell öffnen, eine Nachricht erstellen und betrachten, ins Internet gehen (wenn man eine Verbindung hergestellt hat), Fotos betrachten und Musik hören, den Kalender aktualisieren und seine WLAN-Einstellungen verändern. All das funktioniert sehr flott und einfach, ohne dass man ins Menü einsteigen zu muss. Über die Multimediataste gelangt man schnell in den Multimediabereich des Mobiltelefons, wo man mittels eines Knopfdrucks verschiedene Multimediaanwendungen selektieren kann.

 
 
login
email address email address