Kommentare: 0
Monday, September 24th 2007 - 14:44 CEST
Der Spezialist für Netzwerkinfrastruktur Airvana und Nokia Siemens Networks (NSN) haben eine Kooperation bekannt gegeben, um die Verbreitung von "3G Femto Cells" voranzutreiben und eine komplette End-to-End-Lösung für Mobilfunkbetreiber anzubieten. Bei Femto Cells handelt es sich um kleine Basisstationen, die in einem Haushalt installiert und an eine Internetverbindung angeschlossen werden. "Wir sind der Ansicht, dass Femto Cells die Art der Handynutzung in Gebäuden ändern werden", sagt Randy Battat, CEO von Airvana. Im Rahmen der Kooperation sollen beide Unternehmen ihre Erfahrung einbringen, um ein Produkt anzubieten, das sich an Mobilfunker richtet, die ihre Reichweite ausbauen wollen.
Kommentare: 0
Monday, September 24th 2007 - 13:56 CEST
Der Halbleiterhersteller Intel hat gemeinsam mit den IT-Unternehmen Hewlett-Packard, NEC, NXP Semiconductors und Texas Instruments die "USB 3.0 Promoter Group" gegründet. Ziel der Kooperation ist die Entwicklung der nächsten Generation der USB-Schnittstelle. Diese soll nach Angaben von Intel mit fünf Gigabit pro Sekunde eine zehn Mal schnellere Datenübertragung ermöglichen als der aktuelle USB-2.0-Standard aufweist. "USB 3.0 ist der nächste logische Schritt im Bereich kabelgebundener Anbindung für Computer", meint Jeff Ravencraft, Technologiestratege bei Intel und President des USB Developer Forums, beim aktuell stattfindenden Intel Developer Forum.
Lesen: USB 3.0
Kommentare: 0
Sunday, September 23rd 2007 - 15:31 CEST
Das Content Delivery System (CDS) von Cisco ist das erste seiner Art, das Flash-Streaming-Funktionalitäten von Adobe unterstützt. Damit können Service Provider und Unternehmen Videodateien, die mit Adobe Flash Player kompatibel sind, für PCs und Fernseher bereitstellen, die für diese Adobe-Technologie ausgelegt sind. Die Lösung umfasst die kürzlich vorgestellte Software Adobe Flash Media Server 3. Die erweiterbare Plattform dient der Bereitstellung von Video on Demand, zeitversetztem Fernsehen und webbasierten Multimedia-Streams.
Kommentare: 0
Saturday, September 22nd 2007 - 09:51 CEST
The Phone House, der unabhängige Komplettanbieter für Kommunikation und Entertainment, bietet der mobilen Generation ab sofort eine innovative Alternative zu den klassischen DSL-Anschlüssen. Dank einer flexiblen USB Box können Nutzer mit dem neuen Internet-Tarif „Surf Mobile S“ am heimischen PC oder unterwegs per Notebook über einen einzigen Tarif ins Netz gehen. Diese Flexibilität ist vor allem für Menschen wichtig, die häufig und an unterschiedlichen Orten auf einen Internetzugang angewiesen sind. Da die Datenübertragung im „Surf Mobile S“ über das mehrfach prämierte UMTS/HSDPA-Netz von Vodafone erfolgt, ist das Produkt darüber hinaus besonders für Internet-Nutzer in Gegenden interessant, die nicht über eine DSL-Abdeckung verfügen.
Kommentare: 0
Friday, September 21st 2007 - 08:50 CEST
Microsoft hat eine Reihe von Hardware- und Softwarelösungen im Bereich VoIP angekündigt, die der Webtelefonie zum Durchbruch auf dem Massenmarkt verhelfen soll. Für die neuen Lösungen, die im Rahmen der Microsoft Windows Hardware Engineering Konferenz in Los Angeles ab morgen, Dienstag, präsentiert werden, hat Microsoft mit einer Reihe von Technologiepartnern zusammengearbeitet. Zu den insgesamt neun Herstellerpartnern zählen unter anderem Branchengrößen wie Samsung, NEC oder LG-Nortel.
Lesen: Webtelefonie
Kommentare: 0
Saturday, August 25th 2007 - 20:28 CEST
Die AKM (Asahi Kasei EMD) hat den AK4184 in den Markt eingeführt, einen multifunktionalen Touch-Screen Controller für tragbare Geräte, wie z.B. PDA, elektronisches Wörterbuch und Smart Phone. Integriert sind Funktionen, wie ein Key-Pad Scanner, ein GPIO Expander sowie ein Ausgang für LED-Helligkeitskontroller. Der AK4184 stellt dem Benutzer ein komplettes Interface-Design für mobile Geräte zur Verfügung und unterstützt Displays mit hoher Auflösung.
Kommentare: 0
Friday, August 17th 2007 - 09:44 CEST
DigiSoft, ein weltweit führender Anbieter von IPTV-Lösungen, und Tech Mahindra Limited (TechM), das im Bereich End-to-End-IT-Dienstleistungen und -Lösungen auf dem Telekommunikationssektor global tätig ist, haben heute die weltweite Einführung von DigiTracker bekannt gegeben. DigiTracker ist eine weltweite Neuheit für digitales interaktives Fernsehen. Das Produkt richtet sich speziell an globale IPTV-Betreiber, denn es ermöglicht eine Ortung von Handys durch Fernsehzuschauer. Der Sinn hinter dieser neuer Wahlmöglichkeit ist, dass Fernsehzuschauer wie Eltern den aktuellen Standort des Handys ihres Kindes auf ihrem Fernsehbildschirm verfolgen können.
Lesen: Handy Ortung
Kommentare: 0
Monday, August 6th 2007 - 08:00 CEST
Eine DVD ersteigern, während Sie in der Bahn sitzen? Die neuesten Videoclips auf dem Weg zur Arbeit anschauen? Vodafone macht es möglich. Halten Sie die ganze Welt des Internets auch unterwegs in Ihrer Hand. Ab heute bietet Vodafone das "echte Internet" auf dem Handy an, mit maßgeschneidertem Handy-Browser, optimierten Internetangeboten wie Google Maps, YouTube, eBay und MySpace - und das auch noch zu einer Flatrate für 9,95 Euro extra pro Monat. Eine breit angelegte Werbekampagne unterstützt den Start von Handy 2.0.
Kommentare: 0
Wednesday, July 11th 2007 - 11:42 CEST
Mit mehr als 196 Millionen registrierten Nutzern ist Skype das weltweit führende Unternehmen im Bereich Internettelefonie. Das Nokia N800 Internet Tablet ermöglicht dem Anwender einen einfachen Zugang zum Internet, so dass es ein natürlicher Schritt ist, Skype-Telefonate jetzt auch unabhängig von Schreibtisch und PC zu führen, so Ari Virtanen, Vice President, Convergence Products, Nokia. "Unsere Kunden können ab sofort die Vorteile von Skype über das Nokia N800 Internet Tablet nutzen, und so auf unabhängige und bequeme Art und Weise mit Freunden, Familie und Kollegen überall auf der Welt in Kontakt bleiben."
Kommentare: 0
Friday, May 4th 2007 - 14:51 CEST
Der Mobilfunkanbieter T-Mobile will im Sommer in den USA einen Service starten, bei dem Kunden an WLAN-Hotspots in der Öffentlichkeit oder zuhause über ihr WLAN-fähiges Handy online telefonieren können. Der Dienst mit dem Namen "Hotspot at Home" soll dem User Kosten durch vermiedene Mobilfunkminuten ersparen. In den vergangenen Monaten wurde der Service in Seattle ausgiebig getestet und sei nun für den nationalen Roll-Out bereit, berichtet das Wall Street Journal. In Europa bereiten Mobilfunkbetreiber wie Telecom Italia, British Telecom oder Orange derartige Dienste vor.

Welche Handymarke bevorzugen Sie?

Apple
LG
Nokia
Samsung
Sony
login
email address email address