Kommentare: 0
Tuesday, September 25th 2007 - 11:23 CEST
Mit Hilfe einer neuen Software sollen sich blinde Menschen bald problemlos in virtuellen Welten fortbewegen können. Das Extreme-Blue-Forschungsteam von IBM hat ein System entwickelt, das künstliche Umgebungen für sehbehinderte Menschen in Sprache und Geräusche übersetzt. "Ich halte das nicht nur für ein Experiment. IBM hat bereits in der Vergangenheit sinnvolle Anwendungen für blinde Menschen auf den Markt gebracht, deshalb ist auch diese Entwicklung zu begrüßen", zeigt sich Klaus Martini, Präsident des Österreichischen Blindenverbandes.

Was halten Sie von LetsGoMobile?

Hervorragend
Gut gemacht
Netter Versuch
Nicht hilfreich
login
email address email address