Kommentare: 0
Saturday, July 14th 2007 - 09:56 CEST
Führungsposition behaupten, das neue Apple iPhone ist da und wird in seinen beiden wichtigsten Anwendungsbereichen Telefonie und iPod-Betrieb vom ersten Tag an von den meisten BMW Modellen unterstützt. Alles was der Kunde für den Betrieb in seinem BMW benötigt, ist eine Freisprechanlage mit Bluetooth Anschluss und ein USB Audio interface. Ob telefonieren, Musik hören oder das Adressbuch aufrufen - die Bedienung des iPhone erfolgt ganz einfach über die Bedienelemente und Displays im Auto.
Kommentare: 0
Wednesday, July 11th 2007 - 17:18 CEST
Apple wird den für Herbst 2007 geplanten europäischen Markteintritt des iPhones vorerst auf drei Länder beschränken. Wie die Financial Times heute, Donnerstag, unter Berufung auf gut informierte Quellen berichtet, soll das iPhone erst in Deutschland, Frankreich und Großbritannien zum Verkauf angeboten werden. Der Rest Europas folgt ebenso wie der asiatische Markt erst 2008, heißt es in den Bericht. "Das iPhone zeitversetzt auf den europäischen Markt zu bringen, ist wirtschaftlich gesehen eine sinnvolle Strategie", sagt Roland Pitz.
Kommentare: 0
Wednesday, July 11th 2007 - 10:55 CEST
Der Direktor der staatlichen Behörde für geistiges Eigentum in China hat die von der USA vor der Welthandelsorganisation (WTO) eingereichte Beschwerde wegen Verletzung von Urheberrechten zurückgewiesen. Während erste Meldungen über gefälschte iPhones, die noch vor US-Markteinführung in Hongkong erhältlich waren, die Runde machen, ist für Tian Lipu klar, dass ausländische Banden schuld an der Produktpiraterie in China sind. Die Banden würden laut Tipu das Unwissen heimischer Unternehmen über die geistigen Eigentumsrechte ausnutzen.
Kommentare: 0
Saturday, June 30th 2007 - 14:35 CEST
Roxio, eine Abteilung von Sonic Solutions, dem führenden Hersteller für Digital Media-Software, kündigte heute die Microsoft Windows Version von Roxio Crunch an. Roxio Crunch ist eine Software für schnelle und einfache Konvertierung persönlicher Lieblings-Videos, um sie zuhause oder unterwegs genießen zu können. Roxio Crunch, die perfekte Ergänzung zu iPod, Apple TV und dem lang ersehnten iPhone, bietet in einem einzigen Schritt die Konvertierung aller gängigen Video-Formate, einschließlich DVD-Video, MPEG-1, MPEG-2 und DivX Files, in ein von Apple-Endgeräten unterstütztes Format. Die Anwendung verfügt über leistungsstarke Transcoding-Technolgien sowie vordefinierte Profile.
Kommentare: 0
Monday, June 4th 2007 - 11:47 CEST
Apple hat iTunes Plus vorgestellt. iTunes Plus bietet DRM-freie Musik zu einem Preis von 1,29 Euro pro Song, die mit einer Bitrate von 256 kbps in AAC enkodiert ist und somit eine Audioqualität bietet, die von der Originalaufnahme nicht mehr zu unterscheiden ist. iTunes Plus startet mit dem Musikkatalog von EMI Music, der Singles und Alben weltberühmter Künstler wie beispielsweise Coldplay, The Rolling Stones, Norah Jones, Frank Sinatra, Joss Stone, Pink Floyd oder John Coltrane umfasst. Erstmals werden in iTunes auch mehr als ein Dutzend Alben von Paul McCartney erhältlich sein. Der iTunes Store bietet mit über fünf Millionen Songs, 350 TV-Serien und mehr als 500 Spielfilmen das weltweit größte Angebot.
Lesen: iTunes Plus
Kommentare: 0
Tuesday, May 15th 2007 - 01:46 CEST
Vista Anwender mit einem Faible für Apples iPod können aufatmen. Monate nach der Veröffentlichung des neuen Windows-Betriebsystems hat Microsoft endlich einen finalen Patch bereitgestellt, der schwerwiegende Kompatibilitätsprobleme ein für alle Mal lösen soll. Ein entsprechender Verweis auf das Update findet sich seit gestern, Dienstag, im Windows-Vista-Entwicklerblog. Mit dem offiziellen Patch wird unter anderem das Problem behoben, dass beim Entfernen des iPods über die "Gerät sicher entfernen"-Funktion in Einzelfällen die Datenstruktur von Vista beschädigt werden konnte.
Lesen: Apple iPod
Kommentare: 0
Tuesday, May 15th 2007 - 01:14 CEST
Apples iPods stellen eine potenzielle Gefahr für Herzschrittmacher dar. Zu diesem Schluss kommt eine erste Testreihe an rund 100 US-Patienten. In rund fünfzig Prozent der Fälle konnten elektrische Interferenzen mit dem implementierten Herzschrittmacher festgestellt werden, wenn der iPod einige Sekunden lang über den Brustkorb gehalten wurde. In Einzelfällen erzeugte der iPod auch bei einer Entfernung von 40 Zentimetern Störsignale, was zum fehlerhaften Auslesen der Herzsignale führte.
Kommentare: 0
Tuesday, May 8th 2007 - 13:21 CEST
US-Medienberichten zufolge will der US-Netzbetreiber Cingular das im Juni erhältliche iPhone auch verstärkt Businesskunden im Enterprise-Segment schmackhaft machen. Die Vorbereitungen für eine entsprechende Marketingkampagne sowie den entsprechenden Support seien bereits im Gange, so ein Cingular-Mitarbeiter, der ungenannt blieb. Branchenkenner bewerten eine derartige Strategie hingegen als wenig zielführend. "Das iPhone ist definitiv kein Gerät für den Enterprise-Bereich. Ich kann mir nicht vorstellen, wie Apple die Anforderungen, die für Business-Anwender essentiell sind, mit diesem Gerät erfüllen soll", so Gartner-Analystin Roberta Cozza im Interview mit pressetext.
Kommentare: 0
Tuesday, April 24th 2007 - 10:46 CEST
Das Hackerteam von Awkwardtv entwickelt derzeit eine Software, mit der User auf einfache Weise ihre TV-Box aus dem Hause Apple modifizieren und um viele Funktionen und Programme erweitern können. Die Lösung ist derzeit in geschlossener Betaphase, danach könnte ein laientaugliches Tool zur Verfügung stehen. Der Entwickler mit dem Nicknamen "Alan_quatermain" empfiehlt Interessierten, die Dokumentation auf der Webseite zu verfolgen.
Lesen: Apple TV Hack
Kommentare: 0
Saturday, April 14th 2007 - 19:49 CEST
Der Start des neuen Mac-Betriebssystems "Leopard" verschiebt sich um vier Monate. Statt im Juni soll Mac OS X 10.5 erst im Oktober in den Handel kommen. Dies gab Apple in der Nacht auf Freitag, bekannt. Als Grund dafür wurde das iPhone angeführt. Man habe der Fertigstellung des iPhones höchste Priorität gegeben. "Mit dem iPhone wird die technisch ausgefeilteste Software ausgeliefert, die sich je auf einem Mobiltelefon befunden hat. Den Zeitpunkt für den Start einzuhalten, fordert eben seinen Preis." Die Verschiebung des iPhones hätte das kalifornische Unternehmen höchstwahrscheinlich in größere Bedrängnis gebracht als die Verspätung des Betriebssystems.
Lesen: Apple iPhone

Was halten Sie von LetsGoMobile?

Hervorragend
Gut gemacht
Netter Versuch
Nicht hilfreich
login
email address email address