Motorola Quench

Positiv bewerten 67%
Positiv bewerten 33%

Bewerten!

Ilse Jurrien
brand Motorola category Mobiltelefone

Motorola Quench

Art des Inhalts Editorial E-Mail an den Verfasser Veröffentlicht von Ilse Jurrien
Saturday, March 27th 2010 - 18:50 CET - Kommentare: 0
D ie Anwesenheit von Motorola beim Mobile World Congress in Barcelona blieb nicht unbemerkt. Motorola scheint die steigende Popularität des Betriebssystems Google Android optimal auszunutzen. Im der Zeit vor dem MWC 2010 wimmelte es von Gerüchten über zahlreiche neue Android-Handys, zu denen auch das sogenannte Zeppelin zählte. Der Arbeitstitel Zeppelin wurde in die offiziellen Namen Motorola Quench (in Europa) und CLIQ XT (in Amerika) geändert. Wir haben bei unserem Messebesuch einen ersten Eindruck davon gewonnen. Das Motorola ist ein Android-Smartphone, das man im mittleren Segment ansiedeln kann. Der erste Eindruck, den das Motorola Quench macht, ist anständig. Nicht übertrieben solide, aber auch nicht zu billig.
Freund mailenFreund mailen BookmarkenBookmarken Kommentieren

Weiterempfehlen

Ihr Name:
Name Freund:
E-Mail Freund:

Motorola Quench

 

Motorola Quench Android-Handy

Das Betriebssystem, unter dem das Motorola Quench läuft, ist das Android Operating System. Die Version ist noch nicht ganz klar, aber wir gehen davon aus, dass das Quench Smartphone unter Android OS 2.1 laufen wird. Außerdem trifft man beim Motorola Quench das bekannte MotoBlur an, den eigenen sozialen Netzwerkservice (Facebook, Twitter und MySpace) von Motorola, der über Android zugänglich ist. Soziale Medien sind ein heißes Thema beim Mobile World Congress, wir sind gespannt, welchen Einfluss das auf Facebook, Twitter etc. haben wird.

 

Motorola Quench Android

 

Motorola Quench Handy Bedienung

Die Bedienung des Motorola funktioniert ziemlich schnell und ist recht intuitiv. Die Tasten unter dem Display liegen nicht wirklich gut unter den Fingern. Sie lassen sich etwas schwer betätigen und das ist schon ein Merkmal, das man als Hersteller zu vermeiden versuchen sollte. Die Reaktionszeit des Motorola Quench ist kurz und das Touchscreen reagiert erwartungsgemäß gut. Wirklich überzeugt sind wir zwar nicht von dem Ganzen. Aber wenn man berücksichtigt, dass das Quench Smartphone ein Handy aus dem mittleren Segment ist, wiegen die Einwände weniger schwer.

 

Motorola Quench Smartphone

 

YouTube-Videos auf dem Motorola Quench Smartphone

Während Flash auf einem bekannten Smartphone immer noch für Probleme sorgt, stellt man fest, dass das Motorola Quench mit Adobe Flash Lite ausgestattet ist. YouTube-Inhalte wurden daher bei der kurzen Demonstration am Messestand von Motorola problemlos wiedergegeben. Man kann natürlich auch selber Inhalte erstellen, beispielsweise über die integrierte Digitalkamera. Das Motorola Quench verfügt über eine Kamera mit 5 Millionen Pixeln und einen LED-Blitz für das erforderliche zusätzliche Licht.

 

Quench

 

Motorola Quench mit 5-Megapixel-Kamera ausgestattet

Auffällig ist, dass seit letztem Jahr das Wettrennen um die Megapixel zum Erliegen gekommen ist. Eine Zeit lang sah es so aus, als ob die Mobiltelefone den Kompakt- bzw. DSLR-Kameras nacheifern würden, aber jetzt zeigt sich, dass 12 Megapixel wirklich ungewöhnlich und 5 Megapixel eher die Regel als die Ausnahme sind. Unserer Ansicht nach, eine hervorragende Entscheidung. Der Weg zum Erfolg führt über die Qualität und nicht die Quantität. Außerdem profitiert der Austausch digitaler Inhalte in der sozialen Netzwerkumgebung überhaupt nicht von hoch auflösenden Aufnahmen. 5 Megapixel reichen für das Motorola Quench also!

 

Motorola Quench Handy

 

Motorola Quench Smartphone Erhältlichkeit

Das Motorola Quench Smartphone ist in technischer Hinsicht zwar kein Überflieger, dürfte unserer Ansicht aber für die Masse ein hübsches Smartphone abgeben. Vom ersten Eindruck ist uns nichts wirklich Auffälliges hängen geblieben, aber vielleicht ist das zugleich auch die Stärke des Quench. Einfach die Leistung liefern, die auch gefragt ist. Allgemein wird davon ausgegangen, dass die Auslieferung der ersten Motorola Quench Android-Smartphones in Europa im ersten Quartal starten wird. Leider ist für einzelne Länder, aus Ermangelung eines Vertriebsnetzwerks, noch unklar, ob das Quench Smartphone wirklich erhältlich sein wird.

related links

Nächste oder Vorherige Artikel

Kommentare

Kommentare laden
login
email address email address