SanDisk Sansa Test

Positiv bewerten 50%
Positiv bewerten 50%

Bewerten!

Ilse Jurrien
brand SanDisk category Tests

SanDisk Sansa Test

Art des Inhalts Test E-Mail an den Verfasser Veröffentlicht von Ilse Jurrien
Saturday, October 4th 2008 - 20:20 CEST - Kommentare: 0
D ie SanDisk Sansa MP3-Serie kam quasi aus dem Nichts, aber sie hat den Markt wachgerüttelt. SanDisk ist alles andere als erfolglos, immerhin ist man auf dem amerikanischen Markt die Nummer 2. Die Sansa e200-Serie ist die Produktlinie kompakter MP3-Player von SanDisk, die es unter anderem mit dem iPod aufnehmen soll. Mit 8 GB internem Speicher, der übrigens erweiterbar ist, einem großen 1.8“ TFT-Display und einem austauschbaren Akku, scheint der SanDisk Sansa e280 sich auf der gleichen Höhe wie die Konkurrenz zu befinden. Im folgenden Praxistest des SanDisk Sansa e280 gehen wir ausführlich auf diesen MP3-Player und seine Wettbewerbsposition im Hinblick auf den Apple iPod ein.

• Lesen Sie unseren vollständigen SanDisk Sansa Test.
Freund mailenFreund mailen BookmarkenBookmarken Kommentieren

Weiterempfehlen

Ihr Name:
Name Freund:
E-Mail Freund:

SanDisk Sansa Test

 

SanDisk Sansa e280 Test

Der SanDisk Sansa e280 verfügt über ein 1,8" TFT-Display und eine schön helle, scharfe Wiedergabe. Die Hintergrund-beleuchtung ist prima, sie kann in 12 Stufen geregelt werden. Standardmäßig ist die Beleuchtung auf Stufe 6 eingestellt und damit kann man gut arbeiten. Stufe 12 ist schon sehr hell, im Grunde etwas übertrieben. Aus schrägen Winkeln ist alles auf dem Display noch immer gut sichtbar. Man kann den MP3-Player nahezu vertikal flach hinlegen und immer noch das Display betrachten. Horizontal klappt das weniger gut. Die Wiedergabe von Videos und Fotos ist schön, vor allem ist das Display hell und klar, ein echter Augenschmaus.

 

SanDisk Sansa review

 

SanDisk Sansa Test

De MP3-Player weist einen Fotobetrachter und einen Videobetrachter auf. Zum Betrachten von Fotos kann man zwischen einer Fotoliste und einer Miniatur-wiedergabe wählen, mit anderen Worten: Thumbnails oder Text. Zudem kann man eine Diashow selektieren. Die Übertragung von Fotos funktioniert, genau wie die von Videos, über die im Lieferumfang enthaltene Software (Sansa Media Converter). Das klappt gut. Die Fotos werden klar angezeigt und die Diashow ist ein tolles Feature. Die Sansa e200-Serie kann zudem Quicktime-Filme wiedergeben. Lesen Sie unseren vollständigen SanDisk Sansa Test.

related links

Nächste oder Vorherige Artikel

Nächste : Samsung Armani Handy
Vorhige : Samsung Pixon

Kommentare

Kommentare laden
login
email address email address