Handy Österreich

Positiv bewerten 50%
Positiv bewerten 50%

Bewerten!

Nic Rossmüller
brand Mobilkom Austria category Branchennews

Handynutzung in Oberösterreich steigt an

Art des Inhalts Presse-Information E-Mail an den Verfasser Veröffentlicht von Nic Rossmüller
Tuesday, September 25th 2007 - 12:42 CEST - Kommentare: 0
D ie Handynutzung ist in Oberösterreich stark angestiegen: Nach der Steiermark telefonieren die OberösterreicherInnen mit 12 Telefongesprächen pro Wochentag am zweithäufigsten, im Vorjahr waren es nur neun Telefonate pro Tag. Die mobile Erreichbarkeit ist den OberösterreicherInnen ein großes Anliegen: Egal, ob in öffentlichen Verkehrsmitteln, bei privaten Unterhaltungen, beim Sport oder im Schlafzimmer - das Handy bleibt fast immer an.
Freund mailenFreund mailen BookmarkenBookmarken Kommentieren

Weiterempfehlen

Ihr Name:
Name Freund:
E-Mail Freund:

Handys Oberoesterreich

 

Handys in Österreich steigt - Telefonie

Oberösterreich liegt im österreichweiten Vergleich auf Platz zwei bei der Anzahl der Telefonate: Unter der Woche telefonieren die OberösterreicherInnen 12 Mal pro Tag, nur die Steiermark kann diesen Wert mit 13 Gesprächen pro Wochentag noch überbieten. Auch am Wochenende oder an einem Feiertag hält sich Oberösterreich auf Platz zwei: Mit zehn Gesprächen am Samstag und am Sonntag liegen sie knapp hinter dem Burgenland mit rund elf Handy-Telefonaten. Die Länge eines Gespräches mit dem Handy wird in Oberösterreich aber eher knapp gehalten: 70 % der oberösterreichischen Handy-UserInnen halten sich bei ihren Gesprächen eher kurz und kommen gleich auf den Punkt.

 

Handys in Oberösterreich - Benutzer

Nicht nur, dass 86% der oberösterreichischen Handy-UserInnen das Handy immer mit sich tragen, auch ein Verzicht auf das Handy wäre nur schwer denkbar: Nach der Bankomatkarte sind das Handy, Internet und das Auto für die OberösterreicherInnen die unverzichtbarsten Gegenstände des Alltags, nur jeweils 4 % geben an, auf diese Tools verzichten zu können. "Die OberösterreicherInnen nutzen ihr Handy deutlich intensiver: Es wird immer unentbehrlicher, man möchte überall erreichbar sein und das Handy wird immer seltener abgeschaltet. Es gibt aber auch Situationen, in denen ein Handy lautlos geschalten werden sollte", empfiehlt Dipl.-Ing. Dr. Boris Nemsic, CEO Telekom Austria Group und CEO mobilkom austria.

 

Handy in Oberösterreich - Mobilkom Austria

Das Handy ist in Oberösterreich fast immer und überall eingeschaltet: 79 % schalten es in öffentlichen Verkehrsmitteln nicht ab, knapp die Hälfte bei einer wichtigen privaten Unterhaltung und 55 % wollen sogar beim Sport erreichbar sein. Selbst im Schlafzimmer wird das Handy von mehr als jeder/m Dritten (39 %) nicht abgedreht. Sollte das Läuten des Handys in einer Situation unpassend sein, so wird es häufiger lautlos gestellt als abgeschaltet: Beim Arzt wird das Handy von 41 % lautlos geschaltet, im Theater oder Kino von 49 % und bei einer romantischen Verabredung wollen 39 % der Befragten nicht gänzlich auf ihr Handy verzichten. Im Auftrag von mobilkom austria untersuchte das Markt- und Meinungsforschungsinstitut GfK Austria bereits zum achten Mal das Verhalten der österreichischen HandynutzerInnen. Dabei wurden heuer im März und April österreichweit 1.000 Handy-UserInnen ab 12 Jahren befragt. $
related links

Nächste oder Vorherige Artikel

Kommentare

Kommentare laden
login
email address email address