Mobil Internet

Positiv bewerten 50%
Positiv bewerten 50%

Bewerten!

Nic Rossmüller
brand T-Mobile category Branchennews

T-Mobile HSDPA mobil Internet

Art des Inhalts Presse-Information E-Mail an den Verfasser Veröffentlicht von Nic Rossmüller
Tuesday, August 7th 2007 - 08:00 CEST - Kommentare: 0
T -Mobile zündet die dritte HSDPA-Stufe: Der Startschuss fällt heute im T-Punkt am Berliner Kurfürstendamm. Der Megastore ist - nach dem CeBIT-Stand der Deutschen Telekom - der erste öffentliche Standort für die superschnelle mobile Übertragungstechnik. HSDPA (High Speed Downlink Packet Access) mit Bandbreiten von bis zu 7,2 Megabit pro Sekunde (Mbit/s) markiert die dritte Ausbaustufe nach HSDPA 3,6 und HSDPA 1,8. Bereits in den nächsten Wochen werden T-Mobile Kunden an einer Reihe wichtiger Verkehrsknotenpunkten in ganz Deutschland in den Genuss der bislang schnellsten HSDPA-Geschwindigkeit kommen.
Freund mailenFreund mailen BookmarkenBookmarken Kommentieren

Weiterempfehlen

Ihr Name:
Name Freund:
E-Mail Freund:

 

HSDPA 7,2 Mobil Internet Service - T-Mobile

„Um höchsten Highspeed-Komfort bei allen mobilen Online-Anwendungen zu bieten, steigern wir nachhaltig die Bandbreite und die Qualität unseres Netzes", sagt Günther Ottendorfer, Geschäftsführer Technik bei T-Mobile Deutschland. „Im Fokus unserer Netzplanung steht der Kunde. Deshalb starten wir die neue HSDPA-Ausbaustufe an Orten, von denen wir aufgrund unserer Verkehrsdaten wissen, dass sie besonders für den mobilen Datenaustausch genutzt werden."

 

HSDPA mobil Internet - Geschwindigkeit

Mit HSDPA 7,2 wird mobiles Surfen im Internet noch komfortabler, laufen der Download von umfangreichen Dateianhängen und der Zugriff aufs Firmennetz spürbar schneller. Zu den Standorten, die Deutschlands führender Mobilfunkanbieter im ersten Schritt mit HSDPA 7,2 versorgt, gehören unter anderem die Flughäfen Frankfurt, Berlin und Düsseldorf, die Lounges der Deutschen Bahn und wichtige Messegelände. Schon heute bietet T-Mobile im gesamten UMTS-Netz die HSDPA-Technik mit einer Geschwindigkeit von bis zu 3,6 Mbit/s. Neben rasantem Tempo bietet T-Mobile höchste Netzqualität. Das bestätigte jüngst die Fachzeitschrift „connect" (Ausgabe 6/2007), aus deren HSDPA-Netztest T-Mobile als klarer Sieger hervorgegangen ist.

 

Mobil Internet - HSUPA Demonstration
T-Mobile feiert den Startschuss für HSDPA 7,2 mit einer Promotion in Berlin vom 20. bis 23. Juni 2007. Als Hauptpreise winken den Teilnehmern drei Notebooks mit eingebauter HSDPA/UMTS- sowie EDGE-Technik. Besucher des T-Punkt Kurfürstendamm können neben HSDPA 7,2 während der Promotion auch die HSUPA-Technik live erleben und ausprobieren. HSUPA (High Speed Uplink Packet Access) beschleunigt den Upstream im HSDPA-Netz von derzeit maximal 384 kbit/s auf bis zu 1,4 Mbit/s und ermöglicht damit zum Beispiel sekundenschnelles Hochladen großvolumiger Bilddateien. T-Mobile wird HSUPA im Laufe des zweiten Halbjahres 2007 einführen.

 

HSDPA 7,2 mobile Internet - Handys
Erste Mobilfunkgeräte, die über ein Software-Update HSDPA mit bis zu 7,2 Mbit/s unterstützen, sind bereits seit der CeBIT 2007 lieferbar. Neben der web'n'walk Card compact II und der web'n'walk ExpressCard II erhalten Kunden auch mit der web'n'walk Box III Zugriff auf die neue Spitzengeschwindigkeit. Die web'n'walk Box micro II wird künftig HSDPA 7,2 bereits ab Werk bieten. Darüber hinaus erweitert T-Mobile in den kommenden Monaten das Geräte-Portfolio mit Handys, die HSDPA 3,6 bieten. Dazu zählen der MDA Vario III, der Nokia E90 Communicator, das Nokia 6120 und das Samsung SGH-U700.

related links

Nächste oder Vorherige Artikel

Nächste : Nokia 7900 Prism
Vorhige : BlackBerry Curve

Kommentare

Kommentare laden
login
email address email address