Video Chip

Positiv bewerten 50%
Positiv bewerten 50%

Bewerten!

Nic Rossmüller
brand Beko Engineering category Bildsensoren

Video Übertragungs Chip SVENm

Art des Inhalts Presse-Information E-Mail an den Verfasser Veröffentlicht von Nic Rossmüller
Wednesday, February 21st 2007 - 10:13 CET - Kommentare: 0
B eko Engineering Wien hat On Demand Microelectronics AG (ODM) bei der Entwicklung der neuesten Generation des Video Chips SVENm (Scaleable Video Engine mobile) erfolgreich unterstützt. Die Übertragung von Videos über Handys oder andere mobile Multimediageräte ist in unserer heutigen Zeit nicht mehr wegzudenken und der Bedarf wird in den nächsten Jahren weiter extrem stark steigen. Der Austausch von Videobotschaften so einfach wie das Versenden von SMS, der schnelle Download von Videos aus dem Internet (z.B. via YouTube) und unzählige weitere Anwendungen werden bald zum Alltag. Für eine schnelle Übertragung müssen die Videodaten komprimiert und die Datenmengen möglichst klein gehalten werden.
Freund mailenFreund mailen BookmarkenBookmarken Kommentieren

Weiterempfehlen

Ihr Name:
Name Freund:
E-Mail Freund:

 

SVENm Video Übertragungs Chip - Komprimierung

Für diese Komprimierung gibt es jedoch mehrere Standards am Markt. Um diese Videos auch anschauen zu können, ist entweder ein PC für das Transcoding erforderlich, oder alle Standards werden von den mobilen Geräten direkt unterstützt. Genau für diesen Anwendungsfall ist SVENm geschaffen worden: Unterschiedliche Komprimierungsalgorithmen können auf SVENm geladen werden und die Decodierung beliebiger Videos ist dadurch jederzeit in Echtzeit einfach und unkompliziert möglich. Niedriger Energiebedarf, geringer Platzbedarf und hohe Performance sind Eigenschaften von SVENm.

 

Beko Video Übertragungs Chip - Speicherkarte
Beko hat sowohl bei der Implementierung von SVENm als auch bei der Erstellung des Demoboards mitgearbeitet. SVENm stellt unterschiedliche Interfaces zur Verfügung, unter anderem Interfaces zur Anbindung verschiedener Multimedia Speicherkarten, um Videos abzuspielen und speichern zu können. Die Aufgabe von Beko war es, diese notwendigen Module, die in Verilog entwickelt worden sind, auf funktionale Vollständigkeit zu prüfen und in das Gesamtsystem von SVENm zu integrieren. Um die Funktionalität zu überprüfen, wurden Testfälle in VHDL und C entwickelt und die Testergebnisse analysiert, sowie Verbesserungen vorgeschlagen. Weiters wurde auch der SPI-Bootflash Controller in das System integriert.

 

Video Chip SVENm - Software
Für die Entwicklung der Applikationssoftware und für Kundendemos wurde gemeinsam mit Beko das erste SVENm Demoboard entworfen und in Betrieb genommen. Dieses Board hat unterschiedlichste analoge und digitale Videoschnittstellen für verschiedenste Standards. Eine besondere Herausforderung war neben dem engen Terminplan die Sicherstellung der Funktionalität aufgrund der vielen schnellen analogen und digitalen Signale.

 

ODM und Beko kooperation - SVENm Video Chip

Über die Kooperation mit Beko sagt Thomas W. Albrecht, Vice President of Engineering bei ODM: „Es war die richtige Entscheidung Beko für das SVENm Projekt mit an Board zu holen. Die Zusammenarbeit war geprägt von fachlicher Expertise und hoher Einsatzfreudigkeit. Zwischen unseren Mitarbeitern und den Kollegen von Beko ist ein spürbarer Teamgeist entstanden, der die Erreichung unserer Projektziele für SVENm mit vorangetrieben hat."

Videohandy Video Übertragungs Chip SVENm
SVENm ist optimal für den Einsatz in mobilen Geräten und Smartphones geeignet. Video Messaging und Video Download, Video-on-demand und Video Conferencing werden einfach und schnell möglich. Das Demoboard zeigt für interessierte Kunden all diese Lösungen auf einfache und nachvollziehbare Weise. Es ermöglicht Kunden, SVENm in kürzester Zeit in ihre eigenen Produkte zu integrieren.

related links

Nächste oder Vorherige Artikel

Nächste : Samsung K5 Test
Vorhige : The Phone House

Kommentare

Kommentare laden
login
email address email address